Wie kann ich Silber/Besteck aufarbeiten und Kratzer auspolieren?

5 Antworten

Naja wenn du schon mit der Bohrmaschine und ......scheibe dran gehst wird du wohl neue Kratzer verursachen. Wofür machst du dir die Mühe? Zum täglichen Gebrauch reicht eigentlich spülen. Wenn du es verkaufen möchtest, würde ich die Finger davon lassen. Wenn dass nicht zu spät ist?

Schwabbelscheibe ist falsch. Metallreiniger Polyboy, Silberputzpaste, Poliertuch, Geduld

  1. Mit Metallreiniger kann man leichte Kratzer entfernen
  2. Silberputzpaste polieren
  3. Poliertuch blankreiben Viel Spaß

Etwas tiefere Kratzer bekommt man mit einer Poliernadel raus. Da Silber rel. weich ist schiebt man sozusagen die Kratzer mit der Poliernadel zu. Danach mit 300-250er Schleifpapier bearbeiten. Abschließend mit Sachwabbelscheibe und Polier-Rot bearbeiten.

Hallo, erstmal vielen Dank für die Info, ich denke das ist genau das was ich wissen will. Ich habe gestern noch nach Poliernadeln gesucht, aber nur einen Polierstahl in einem Goldschmiedebedarf gefunden. Ist das das Gleiche? Dann zum Schmirgelpapier. Ich habe auch welches mit 600 Körnung (eigentlich für Acryl) könnte ich das auch versuchen oder ist es zu fein?? Die rote Paste habe ich auch in dem Goldschmiedebedarf gefunden und werde sie dort bestellen. Wenn ich Besteck weggegeben habe waren dann immer blaue verschmierte Rest drauf. Ist das Unipol blau und wird das mit Schabbelscheibe oder Polierfilz verarbeitet? Ich hatte bisher bei Versuchen mit Filz den Eindruck, dass das zu sehr schmiert. Schade, dass man solche Sachen nicht irgendwo in einem Kurs lernen kann... Danke aber für Ihre Hilfe1

0
@19251959

Hi,

Polierstahl oder Poliernadel hier ist das gleiche gemeint die gibt es im Fachbedarf für Goldschmiede, Graveure, Ziseleure, Gürtler etc. und sie werden eigentlich vom jeweiligen Handwerker eigens für seine Zwecke angefertigt. Für deinen Zweck wäre ein Polierstahl mit einer Breite von ca. 5 mm in 'Zungenform' geeignet. (daran sind keine scharfen Kanten und das Teil muß Hochglanz poliert sein!) 'Schiebe' die betroffene Stelle vorsichtig mit anfangs leichtem Druck von außen zur 'Kratzer-Mitte' hin um den Kratzer langsam zu beseitigen, etwas Öl an der Stelle erleichtert das ganze.

http://www.dick.de/de/274.php?search_prod1=polierstahl Hier kannst du dich erkundigen wo man das Teil kaufen kann.

Zur besseren Vorstellung: Wenn du mit einem Stock eine Furche in den Sand ritzt und sie wieder beseitigen möchtest schiebst du den aufgeworfenen Sand von beiden Seiten in die Furche zurück.

Wenn der Kratzer sichtbar beseitigt ist kannst du mit feinem 400 - 300er Schleifpapier die restl. unebenheiten beseitigen. Aber Vorsicht, bei alten Bestecken handelt es sich zumeist um eine Silberauflage wenn du diese abgeschliffen oder Poliert hast kommt das Trägermaterial (sehr oft Alpaka = Neusilber) heraus dies hat nicht nur eine abweichende Farbe sondern auch andere Korrosionseigenschaften. Die reste der Polierpaste, ob rot oder blau, kannst du mit einem benzingetränkten weichen Lappen entfernen. Wünsche dir viel erfolg LG ManfredP

0
@ManfredP

Hi, ganz lieben dank für die Infos und die Bilder. Ich werde mir jetzt die Teile besorgen und dann mein Glück versuchen. Das Besteck ist aus 800 er Silber von Koch und Bergfeld, aber ich weiß, dass auch dieses Massivsilber nochmals mit einer Sterlingauflage "versilbert" wurde. Ich werde daher sehr vorsichtig arbeiten. Ich habe früher Fossilien präpariert und denke, dass ich bei richtiger Anleitung auch ganz geschickt bin. An manche Sachen traue ich mich aber erst ran, wenn mir jemand sagt oder zeigt wie es geht... Nochmals herzlichen Dank für die Hilfe LG Anabelle

0

Kratzer am Geschirr durch Spülmaschine?

In unserer Neubauwohnung, in der jetzt eine neue Geschirrspülmaschine eingebaut wurde ist uns aufgefallen, das sämtliches Geschirr und Besteck nach jedem Spülgang verkratzt wird (innen und außen). Kennt jemand eine mögliche Ursache dafür?

...zur Frage

Besteck Granit 100 was bedeutet das?

Hallo Community,

ich hoffe hier kann jemand helfen. Was bedeutet bei Besteck der Aufdruck Granit 100?

Es steht wirklich nur diese Bezeichnung auf dem Besteck.

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Kratzer an Besteck gesundheitsbedenklich?

Hallo,

Ich habe auf meinem Besteck Kratzer. Ich vermute, diese stammen aus der Reinigung mit dem Schwamm. (der großen Rückseite). Da es sich bei dem Besteck um Aluminiumbesteck handelt, habe ich meine gesundheitsbedenken.

Sind Kratzer am Besteck normal? Bedenken?

...zur Frage

Oxidation (Anlaufen) von Silberbesteck?

Wir haben Bestecke mit 90er,100er und 800er Silber.

Seit einiger Zeit verfärben die sich nach kurzer Zeit, auch wenn ich sie ungefähr alle paar Wochen mit einem "Putzmittel mit Anlaufschutz" blank reibe. Der Trick mit Alufolie+Silber nützt nur bei oxidierten Gablespitzen was, der Oxidationsschicht auf Löffeln oder Messergriffen ist damit so gut wie nicht beizukommen.Wir benutzen die Bestecke ganz normal.Sie liegen auf einem Wolltuch in der Schublade. Für das Anlaufen in diesem Ausmaß haben wir keine Erklärung...

...zur Frage

Besteckreiniger, Silberreiniger

Hallo zusammen! Meine Mutter hatte mal einen Reinger für Silberbesteck. Der war in einem länglichen Behälter mit einem Korb drin, in den man das Besteck hereinlegen und in die Lösung sinken lassen konnte. Dann hat man das ganze zugeschraubt und ein, zwei Mal geschüttelt und die Silber-Sachen waren blitzblank. Leider hat sie diesen Reiniger vor Kurzem aus Versehen weggeschmissen. Sie hatte ihn schon seit garantiert 20 Jahren und er war super. Sie hätte ihn gerne wieder.

Weiß vielleicht jemand zufällig wie dieser Reinger heißt oder wo man soetwas herbekommt? Normalen Silberreiniger aus der Flasche, wo man unter Umständen noch schön mit dem Tuch polieren muss bekommt man ja überall, aber nach dieser speziellen Konstruktion, die so super finktioniert, suche ich vergebens.

...zur Frage

Was ist das für ein Silber?

Ich habe von meiner Tante u.a. eine Gebäckzange geerbt, sie scheint aus Silber zu sein, denn sie ist etwas angelaufen. Ich erkenne nirgends einen Stempel, der mir Klarheit verschaffen könnte, um WAS für eine Silber-Legierung es sich handelt. Lediglich befinden sich an zwei Stellen je eine winzige gestanzte "5" und dahinter ein Kreis mit einem Kreuz darin. Die Zange ist ziemlich schwer (48 gr.). Könnte es sein, dass vor der "5" noch "58" gestanden hat, und diese beiden ersten Ziffern sind vielleicht wegpoliert worden? Das Ding ist sicherlich 70, 80 Jahre alt.

Wer kann mir einen Tipp geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?