Wie ist mein Name auf elbisch?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu, der Name ist eine Kurzform von "Elisabeth". Und dazu findet sich im Sindarin.de-Forum folgendes:

ELISABETH – (giech.) für hebr. Elisheva von el "der Mächtige, Gott", (1) saba "Schwur" oder (2) scheba "sieben" (steht für Fülle, Reichtum, Überfluss) 
=> Q. (1) Valwer, Valwere, Valweriel, (2) Valkeren, Valkerne, Valkerniel; Herembale 
=> S. (1) Balwedh, Balwedhiel, (2) Balcheren, Balcherniel; Herenval 

Du kannst dir also aus vielen Varianten entweder einen Sindarin- oder Quenyanamen aussuchen :)

Ich wüsste jetzt auch von keiner Namenstabelle obwohl ich auch absoluter Fantasy Fan bin. 

Wenn man bedenkt der Ursprung der Elfen ist ja Island. Also müsste er  ein gemisch zischen Isländisch und Altdeutsch klingen

Isubelle? Klingt gut doch das klingt doch schon echt Elbisch "Isubelle lass uns zusammen in das Mondlicht gehen wenn uns das Alter dahinrafft"! 

Was möchtest Du wissen?