Wie hoch dürfen die Temperaturen beim Acer Predator werden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Grizzu07,

Gaming Notebooks von der Stange bieten oft eine ausreichend bis schlechte Kühlung.

  1. Sparen Hersteller damit Geld
  2. Fördert es den thermischen Stress zwischen Mainboard und GPU. Insbesondere die Balls unter der DIE. 

Kurz: Dadurch geht das Notebook durch ständiges Aufheizen und Abkühlen schneller Kaputt. Wenn du sagst, deine Lüfter laufen ständig auf voller Drehzahl und dies auch außerhalb von Spielen z.B. beim Internetsurfen, dann könnte dein Kühler mit Staub zugesetzt sein.

Lösung: Wenn du es dir zutraust und das Gerät außerhalb der Garantie ist, dann öffne das Gehäuse und reinige den Kühler. Wichtig wäre noch frische Wärmeleitpaste auf CPU und GPU optional auf Chipsatz aufzutragen.

Zu den Temperaturen: Bei der CPU solltest du im "Internetsurfmodus" bei maximal 60°C sein. Beim Zocken max. 90°C. Die Grafikkarte (GPU) sollte im "Internetsurfmodus" bei grob. 40°C-50°C und im Spielemodus bei max. 90°C sein. Wenns richtung 100°C würde ich das Spiel sofort beenden. Auf kurz oder lang wird dir die Grafikkarte ausfallen.

Darüber habe ich auch in einem Ratgeber geschrieben. Dort findest du auch andere interessante Tipps zu Gaming Notebooks. Auch gibt es heute tatsächlich noch Hersteller die ordentliche Spiele Laptops bauen ;) Den Ratgeber findest du hier:

http://gaming-systems.128x.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die CPU darf laut Intel bis zu 100°C heiß werden, die nVidia GPU sollte 80°C nicht überschreiten, wahrscheinlich hat Acer da noch selber was verändert, generell sollte ein Notebook nicht heißer als 50°C werden, da es sonst zu Schäden am Gehäuse und an der Hardware kommen könnte, der größte feind von PC-Komponenten ist Temperatur, deshalb immer möglichst Kühl halten, und wenn es unangenehm heiß wird einfach eine Pause machen und das System abkühlen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?