Wie haltbar sind Gartenmöbel aus Hularo?

3 Antworten

Unsere Terrassenmöbel aus Hularo standen rund ums Jahr (Sommer und Winter) im Freien: sie sollen ja wetterfest sein!

Mit Ende der zweite Saison erste Ausfallerscheinungen. Wir haben dann durch "Umbau" aus 6 Stühlen 4 brauchbare gemacht.

Mit Ende der dritten Saison - Totalausfall!

Das Material war NICHT dauerhaft UV beständig. Der Kunststoff ist versprödet, im Laufe der Zeit richtiggehend zerbröselt.  Ein Starkregenschauer gab dann den Rest ...

Die Hularo wie auch die Viro-Faser ist eine sehr strapazierfähige Faser die wie der werbetext verspricht allerhand aushält und das auch tatsächlich in der Praxis. Allerdings gibt es logischerweise auf dem Markt sehr viele Plagiate die nicht aus diesen Markenfasern sind und damit auch nicht diese Eigenschaften besitzen. Diese einfacheren Fasern sind dann auch sehr preiswert weshalb es sehr große Preisunterschiede zwischen den Marken und den Discountermöbeln gibt. Spätestens nach 3-4 Jahren im Außenbereich lösen sich die einfacheren Möbel dann auf und die Preisersparniss ist dahin. Wer billig kauft...

Hier mal ein Werbespruch dazu:

Die HULARO®-Fasern sind aus einem durchgefärbten Polyethylen-Material hergestellt und haben unübertroffene Qualitätsmerkmale – u.a. sind sie schmutzabweisend und äußerst haltbar.

http://www.things-we-love.de/index.php/cat/c98_Loungegarnituren-HULARO-.html

und noch etwas aus dem Tagesspiegel:

Die Antwort auf die Frage nach den Gartenmöbeltrends 2007 lautet: Geflecht! Neben dem hippen Lifestyle müssen Outdoormöbel den hohen Ansprüchen an Witterungsbeständigkeit Rechnung tragen. Derzeit dominieren strapazierfähige, aus durchgefärbten Polyethylenfäden geflochtene Fasern wie „Hularo“ den Markt. Das Hightech-Material ist schmutzabweisend und leicht. Weder ein Regenguss, Salz- oder Chlorwasser noch ein verschütteter Cocktail, weder Sonnenschutzmittel noch UV-Strahlen können ihm etwas anhaben. Daraus gefertigte Möbel sind optisch von Korb kaum zu unterscheiden, vertragen aber Hitze ebenso wie große Kälte und dürfen sogar draußen überwintern.

tagesspiegel.de/zeitung/Haus-Garten;art878,1857741

Danke für die Mühe, aber Werbetexte kann ich auch selbst suchen ;-)

Mich würde eher interessieren, wie die Nutzer-Erfahrungen sind.

0
@wullig

So wie es aussieht, gibt es die Faser erst seit 2006, da wird es schwer, viele Nutzer zu finden.

0
@Lissa

Danke; das wusste ich nicht.

0

Was möchtest Du wissen?