Wie Gleichung nach t auflösen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr den Logarithmus tatsächlich noch nicht hattet, vielleicht liegt die Aufgabe darin, zuerkennen wie schwer es mit ausprobieren und ohne dieses tolle Werkzeug Logarithmus ist? Allerdings denke ich dann, dass die Lehrerin Zahlen gewählt hat, wo es zumindest möglich ist sich anzunähern. Probiers mal mit einer Tabelle und systhematischem Ausprobieren.

Oder schlag mal nach, ob du dich nicht irrst und ihr den Logarithmus doch schon hattet.

Ich habe mal mit den "Check-up"- Lösungen hinten im Buch verglichen, der Logarithmus wurde bei der Aufgabe tatsächlich nicht verwendet. Aber sie sind nur auf ein gerundetes Ergebnis gekommen: 0,82^t = 0, 357 => t = ca. 5.2 Die Info war wohl aus einem Graphen.. Danke für die gute Antwort! Hätte schließlich auch sein können, dass ich einen einfachen Umstelltrick vergessen habe!

0

t * ln b = ln z ------> t = ln z / ln b !!

logarithmieren, dann steht da: t = log b z

Hier ist b die Basis und z das Endergebnis

0

Was möchtest Du wissen?