Wie geht diese Aufgabe Wahrscheinlichkeit?

2 Antworten

2100 : 100 = 21

21 * 51 (da 51 %) = 1071

Antwort: 1071 Jungen werden geboren.

Du musst übrigens nicht zwingend durch 100 teilen und dann mal 51 nehmen, du kannst auch direkt 2100 mal 0,51 nehmen (0,51 steht in der Regel immer für 51 %, genauso bei 0,3 = 30 % usw.)

2100 geborene Kinder

51 % Jungen

51 % aus 2100 sind 1071

volglich sind die restlichen 49% (1029 Kinder) Mädchen

wär cool wenn du mir des genauer erklären könntest. bin bissl dumm Hahahaha:D

0

Wahrscheinlichkeit bei würfeln mit 2 Würfeln?

Hallo folgende Aufgabe:

Ist es wahrscheinlicher mit 1 Würfel bei 4mal Würfeln mindestens einen sechser zu bekommen oder bei 24 mal würfen mit 2 Würfel mindestens einen Doppelsechser zu bekommen.

Mein Ansatz für 4 mal Würfeln: 1-(5/6)^4=ca 51%. 24 Würfeln: 1-(10/12)^24*= ca 98%.

Das 2e Ergebnis schaut für mich ziemlich falsch aus. Weis jemand wie der 2 Ansatz richtig geht.

...zur Frage

Wie geht diese Mathe-Aufgabe (Stochastik)?

In einer Gruppe von Schülern befinden sich 12 Mädchen und 10 Jungs. Mit welcher Wahrscheinlichkeit sind 2 zufällig gewählte Schüler Mädchen?

...zur Frage

Was ist die Lösung dieser Matheaufgabe?

Die Aufgabe lauten: Es wird 6-mal gewürfelt. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass

a) genau 3-mal die Fünf geworfen wird?

Wir haben heute eine Klassenarbeit wiederbekommen in der ich eine 3+ bekommen habe. Hätte ich eine 2 bekommen hätte ich meine Durchschnitt in Mathe noch retten können. Beim Vergleichen der Aufgaben ist unserem Lehrer aufgefallen dass niemand in der einen Aufgabe die Antwort mit Lösungsweg hatte. Nun hatte er mir angeboten, dass wenn ich die Aufgabe löse, meinen fehlenden Punkt erhalte. Ich habe wirklich schon allen versucht. Darum frage ich euch ob ihr mir helfen könnt. Danke im vor raus :)

Die Aufgabe lauten: Es wird 6-mal gewürfelt. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass

a) genau 3-mal die Fünf geworfen wird?

...zur Frage

Mathe: Wahrscheinlichkeiten :-/

Hey.. Ich muss folgende Aufgabe lösen: Zweieiige Zwillinge kommen aus verschiedenen Eizellen, und können deshalb verschiedenen Geschlechts sein, eineiige Zwíllinge kommen von derselben Eizelle und haben deshalb das gleiche Geschlecht.. Angenommen, die Wahrscheinlichkeit, dass ein Zwillingspaar zweieiig ist beträgt: 2/3 (zwei drittel)

Peter erfährt, dass die Kinder der neuen Nachbarn Zwillinge sind. a) Er berechnet die Wahrscheinlichkeit, dass das Zwillingspaar zweieiig ist und beides Jungen sind. b) Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Zwillingspaar eineiig ist un beide Kinder Mädchen sind?

So.. ich hab mir erst mal ein Bäumchen gezeichnet. 2 Arme: eineiig und zweieiig, bei zweieiig 3 weiter arme: Junge,Junge; Mädchen,Mädchen oder Mädchen, Junge und bei eineiig 2 Arme : Junge,Junge;Mädchen,Mädchen

Jetzt hatte ich mir ganz einfach meinen Weg gesucht und errechnet.. Aber da wir momentan abhängige und unabhängige Wahrscheinlichkeiten hattenm und ich das so zu einfach fand, hab ich mir das alles noch einmal angeschaut.. Und bin darauf gekommen, dass es eine abhängige Wahrscheinlichkeit ist, weil das Junge und Mädchen rauskommen können müssen sie ja zweieiig sein.. oder? Versteht ihr was ich meine? Also müsste ich doch bei der a) rechnen: ( P(zweieiige Zwillinge) + P(beides Jungen) ) / P(zweieiige Zwillinge).. stimmt das? und bei der b) kann ich doch einfach mir den Pfad am Baumdiagramm suchen, und abgehen, oder? Ich hoffe ihr sagt das es stimmt :-D

LG Shortii

PS: Sorry für den langen Text und schonmal Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?