Wie Funktioniert ein Bohrturm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Da es verschiedene Arten von Bohrungen gibt.

Mein Sohn lernt gerade Bohrer, heißt eigentlich Spezialtiefbauer für Brunnenbohrungen. wenn der mir was erzählt verstehe ich meist nur "Böhmische Dörfer". Was ich mitbekommen habe ist das es sogenannte Spühlbohrungen gibt, bei denen ein Fluid ins Bohrloch gepumpt wird. Es gibt noch wesentlich mehr Bohrverfahren. Die alle aufzuzählen würde hier zu weit führen. Er hat nicht umsonst 3 Jahre gelernt.

Mein Rat an dich ist wenn du darüber wirklich was erfahren willst, schau mal ob es nicht in deiner Gegend eine Firma gibt die sich mit so etwas beschäftigt. Stichwort ist Brunnenbauer. Da hast du die Fachleute. Wenn es dich weiter interessiert kannst du da vielleicht auch ein Praktikum machen. Ach und so wie ich es mitbekommen habe sind das Spezialisten die sehr gesucht werden. Wen du dazu noch ein wenig Englisch beherrschts kannst du sogar weltweit arbeiten, und der Job wird richtig gut bezahlt.

Einrichtung zum Bohren sehr tiefer senkrechter Gesteinsbohrlöcher; über dem Bohrloch stehendes, bis 60 m hohes Gerüst (meist aus Stahl), in dem außer dem Antrieb und anderen Bohreinrichtungen der Flaschenzug untergebracht ist, mit dem das Gestänge und die Verrohrung in das Bohrloch eingelassen oder aus ihm herausgezogen werden.

Wesentliche Komponenten eines Bohrturmes sind neben dem Gerüst der Unterbau, die Arbeitsbühne, die Fingerbühne, der Kloben (Kranhaken) und das Hebewerk. Nicht unmittelbar zum Turm gehört funktional weiteres Zubehör wie etwa der Blow Out Preventer (BOP), die Schließanlage, die Spülungspumpen, das Spülungssystem oder Geräte zur Energieversorgung (dieselelektrisch, dieselmechanisch oder elektrisch). Je nach Art der Kraft- bzw. Drehmomentübertragung auf das Bohrgestänge und den Bohrmeißel unterscheidet man zwischen Drehtischantrieb oder Top Drive. Beim Drehtischantrieb erfolgt die Kraftübertragung über eine so genannte (vier-, sechs- oder achteckige) Mitnehmerstange (Englisch: Kelly) und eine rotierende Einrichtung auf der Arbeitsbühne. Der modernere Top Drive- Antrieb überträgt am Kopf des Bohrgestänges die Kraft direkt. http://de.wikipedia.org/wiki/Bohrturm

wie eine Bohrmaschine! Ganz unten sitzt der Bohrkopf, dann kommt das Bohrgestänge. Wenn eine Rorlänge gebohrt wurde dann wird ein neues Rohr angebaut. Der Bohrschlmamm wird ausgespühlt. Und gelegentlich wenn es nicht weiter geht werden alle Rohre raus gezogen, der Bohrkopf erneuert und wieder gehts ins Bohrloch.

Was möchtest Du wissen?