Wie fragt man am Besten seine Mutter nach der Pille?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe 11april1010,

ich könnte mir vorstellen, dass es Eurem Verhältnis sehr gut tun würde, wenn Du Deiner Mutter zeigst, dass Du sie nicht hintergehen möchtest. Das wünscht sich jede Mutter von ihren Kindern, weil sie dann keine Angst mehr haben muss, dass ihnen irgendwas Dummes passiert, ohne das sie eine Chance gehabt hätte, sie zu warnen.

Sie wird sicher schon damit rechnen, dass Du bald die Pille haben willst, denn sicherlich weiß sie auch, dass Du schon so lange einen Freund hast und dann kann sie sich auch denken, dass das Thema Sex für Euch immer mehr in den Mittelpunkt rückt (war ja schließlich auch mal jung.. ;o) ). Wahrscheinlich betet sie schon zu Gott, dass Du Ihr nicht schon bald Deine Schwangerschaft gestehen musst. ;o)

Warte einen entspannten Moment ab und sag Ihr, dass Du darüber nachdenkst, ob es nicht bald Zeit für Dich wird, die Pille zu nehmen, es würde inzwischen schon bedrohlich 'knistern', wenn Du mit Deinem Freund zusammen bist und frag sie, wie sie darüber denkt.

Viel Erfolg...und lass es locker angehen ;o)

Ich hab mir damals die Pille mit anfang 15 geholt. Bin zum Frauenarzt gegangen hab mich aufklären lassen über die Pille und dann bekommen. Da musst du nicht mal deine Mutter oder sonst irgendjemanden fragen.

Ja aber keine Lust iwie meine Mum zu hintergehen oder so und irgendwann kommt es ja eh raus

0
@11april2010

aber was soll sie dann noch machen ? ;) Sie soll lieber froh sein das du die Pille nimmst. Dann sag es ihr einfach. Ist doch nicht so schwer.

0

einfachmal gucken wenn du ein gespräch mit deiner mutter frührst ob man irgendwie auf das thema kommen könnte und dann einfach fragen

wenn du nicht mit ihr drüber reden möchtest kansntdu auchalleine zum arzt gehen

Ich war damals auch erst 15, ich hatte meine Mutter nicht dabei, ich nahm die Pille nicht wegen einem, Freund, sondern wegen schlimmer BEschwerden. Wenn es mir nur um die Verhütung gegangen wäre, hätte ich glaube ich die Pille nicht genommen.

Dennoch finde ich es gut, dass du deiner Mutter bescheid gebenw illst. Ich habe das auch gemacht auch wenn mein Verhältnis nicht so gut war. Ich sagte ich gehe zum Frauenarzt wegen meiner Beschwerden und kam mit der Pille einfach zurück. Bei den Frauenärzten ist das eh Gang und Gebe die Pille zu verschreiben.

Wenn es dir schwer fällt über "das" Thema mit ihr zu reden, liegt es vllt. auch einfach an ihr. Hat sie dich zB. aufgeklärt? Redet ihr über deinen Freund/ Beziehung? Wenn nicht liegt der Hund vllt. wo ganz anders begraben... Mach auf jeden Fall nicht so einen "Wind" darum, deine Mutter wird es eh schon erahnen.

Achja, denke auch mal an deinen Körper und welche Nebenwirkungen die Pille mit sich bringt. :) Damals war ich wie geasgt genauso jung und hab mir keine Gedanken gemacht und heute hab ich den Salat und Ärger ohne die Pille. (Und die Nebenwirkungen haben auch zugeschlagen, auch wenn es 7 Jahre dauerte bei mir und teilweise schleichend kamen)

ich bin mutter von einer 16 jährigen tochter.. und ich denke deine mutter würde sich besser fühlen wenn du ihr es ssgen tust..das ist ne vertrauenssache..und das wird deine mutter zu schätzen wissen. erklär ihr doch das du zum frauenarzt möchtest wegen regelbeschwerden oä. das reguliert auch schön deinen zyklus.-) sei einfach nur ehrlich und sag ihr das du es schöner finden würdest wenn sie darüber bescheid weiß, und du das nicht hinter ihrem rücken machen möchtest. und du wirst sehen, sie stimmt dir zu

Der Grundgedanke ist schon gut.

Aber einen Eingriff der Pille in die körpereigenen Vorgänge "schön" zu schreiben, vor allem als Mutter, finde ich nicht so gut... Sie hat auch etliche NW und selbst wenn diese sich erst auf Dauer zeigen, sind sie auf jeden Fall da.

0

Was möchtest Du wissen?