Wie bastelt man am einfachsten eine Laterne für St. Martin?

9 Antworten

brauchst einen Luftballon, Kreppapier und Tapetenkleister. Einfach Kreppapier in kleine Schnipsel reißen, Tapetenkleister anrühren und Luftballon aufblasen und zuknoten. Dann einen Kreppapierschnipsel in den Tapetenkleister tunken und auf den Ballon auftragen, dann mit dem nächsten Schnipsel das gleiche usw, bis der Ballon bedeckt ist, die Schnippsel können sich ruhig überlappen und es solten letzendlich 2 bis 3 Schichten sein. Das ganze gut trockenen lassen (so 2 bis 3 Tage) dann den Ballon zerstechen. Was übrig bleibt ist eine Fertige Laterne.

Wie früher: Holzkäseschachtel unten und oben, dazwischen Butterbrotpapier, bemalen... Oder Pappmachee auf Luftballon mit Transparentpapier.

eine runde leere Käseschachtel, pergamentpapier

Ganz einfach und unkompliziert finde ich diese Martinslaterne. Dafür brauchst du nur Tonpapier und Transparentpapier, Schere und Kleber! Mit den Motiven auf der Laterne kann man ganz kreativ sein - mir gefält sie sehr gut!

http://www.gutefrage.net/video/einfache-martinslaterne-basteln

zwei pappteller in der mitte ausschneiden (stern, mond, kreis etc.), dann rückseitig mit buntstiften bemalen und dann pergamentpapier mit wachsmalstiften bemalen und farben mit dem bügeleisen verlaufen lassen. buntes papier in die pappteller kleben und pappteller mit der bunten rückseiteseite nach aussen zusammentackern. mit elektrischem laternenstab beleuchten. fertig-ideal für kleine "grobis".

Was möchtest Du wissen?