Wer kann mir sagen, welche Bedeutung der SS-Totenkopfring hat?

3 Antworten

Der SS-Ehrenring oder auch "Totenkopfring war ursprünglich eine private Auszeichnung H.Himmlers an SS-Angehörige die eine Mitgliedsnummer bis 5000 hatten.Später wurde der Ring an alle SS-Angehörigen verliehen, die die "SS-Führerschule" (später "SS-Junkerschule)erfolgreich abgeschlössen hatten. Der Ring wurde durch den späteren SS-Gruppenführer Karl-Maria-Wiligut im Auftra von Heinrich Himmler entworfen, aus Silber gearbeitet und trägt auf seiner Stirnseite einen Totenkopf mit gekreuzten Knochen. Ferner waren einige Runenzeichen angebracht, die dem Träger die sogenannten "Germanischen Tugenden" stärken sollten. Auf der Innenseite war eingraviert: Seinem liebem... und es folgte der Name des Trägers / H.Himmler u. das Verleihungsdatum. Als sich die Niederlage abzeichnetete ließ Himmler die Wewelsburg den Aufbewahrungsort der Ringe sprengen.Ringe von gestorbenen Trägern wurden bis 1945 an Himmler zurückgesandt,danach häufig mit den Trägern begraben.Insgesamt sind ca. 80.000 Ringe vergeben worden.

Hallo Junius,was soll schon in dem Schreiben gestanden haben?Für Führer,Volk und Vaterland bis zum letzten Blutstropfen,ihr seit die Übermenschen die das Deutsche Volk vor den Juden Bewahrt und gegen den Bolschewismus Kämpft.Bin 73 Jahre und war bei Kriegsende 10 Jahre.Habe also den Endkampf mit seinen Grausamkeiten noch Erlebt.In Berlin hat man in jeder Strasse Erhängte Deutsche Soldaten gesehen,das waren die Kettenhunde(Wehrmachtspolizei)oder die Träger solcher Ringe.

73 ? das läßt der Kommentar nicht vermuten. Schade.

0
@gondolon

Nun,was soll ich machen als Zeitzeuge der Verbrechen?Schweigen,nicht das Nest Beschmutzen?Alles Leugnen? Diese Herrenmenschen mit ihren Rassenwahn haben Gemordet und Gemeuchelt,selbst vor Deutschen Staatsbürgern mit einer anderen Religion haben sie nicht Halt gemacht. Diese Herrenmenschen waren Sklavenhalter,selbst von Kindern. Oder soll ich Vergessen,das Abends Kinder in meinem Alter duch unsere Straße Maschierten von der Arbeit ins Lager? Oder soll ich mich in eine Menschenverachtende Bestie Verwandeln,die alle Anderen Rassen und Religionen Ausrottet,selbst vor Deutschen Staatsbürger nicht Halt macht,die nicht meiner Meinung sind und somit Volksschändlinge sind?

0
@rama6

Hier wurde von 'Junius ' eine Frage gestellt und die sollte man doch bitte sachlich beantworten.

Das ist der Sinn & Zweck eines solchen Portals, zu einer gezielten Frage eine präzise Antwort zu geben.

Ein Abschweifen in Kindheitserinnerungen ist hier völlig unabgebracht und hilft nicht bei der Einordnung der Frage/Antwort in einen angemessenen historischen Kontext.

Es geht um ein Sachthema, nicht um Emotionen oder Ideologien.

0
@rama6

gondolon: du bist in meinen augen kein Nestbeschmutzer !!! denn dazu müßtest du ersteinmal ein deutscher mensch sein!!! in meinen augen bist du ein ganz infamer,hinterhältiger und hundsgemeiner Lügner , der sich in eine reihe mit Figuren wie elie das wiesel, szimon wizenthal , Ilja Ehrenburg und vieler anderer solcher dubiosen , verlogenen und zwielichtigen Figuren stellen kann! darauf allerdings sollte man nicht stolz sein!!! biete dich doch hernn lügenonkel Guido knopp als Märchenerzähler an du falsche schlange. da könntest du deine sicher ganz spezielle rente aufbessern, die der deutsche Steuerzahler seit Gründung dieser elenden besatzersatrape namens br(in)d zwangsweise abzuführen hat!!! zum glück sind die deutschen volksgenossen langsam am aufwachen und hinterfragen eure greuelmärchen zusehends. bald wird damit schluß sein , dann gibt es keine üpiggen renten , arschkriechereien, Entschuldigungen und katzbucklereien mehr vor dir und deinesgleichen!!!

0
SS-Ehrenring

Der SS-Ehrenring oder auch Totenkopfring war ursprünglich eine private Auszeichnung Heinrich Himmlers an SS-Angehörige mit einer Mitgliedsnummer bis 5000. Später wurde der Ring generell an alle SS-Angehörigen verliehen, die die „SS-Führerschule“ (später SS-Junkerschule) erfolgreich abgeschlossen hatten.

Der Ring wurde durch den späteren SS-Gruppenführer Karl Maria Wiligut im Auftrag von Heinrich Himmler entworfen, aus Silber gearbeitet und trägt auf seiner Stirnseite einen Totenkopf mit gekreuzten Knochen. Ferner waren einige Runenzeichen angebracht, welche die sogenannten „germanischen Tugenden“ des Trägers stärken sollten. Auf der Innenseite war eingraviert: Slb. ... (gelesen als: Seinem lieben und es folgte der Name des Trägers); dabei wurde nur der Nachname des Trägers eingraviert. Darauf folgte: H. Himmler und das Verleihungsdatum (ohne die 0 bei einstelligen Zahlen, also beispielsweise 1.11.44, nicht aber 01.11.44. Der Ring weist keine Silberpunzen oder ähnliches auf.

Zusätzlich erhielt jeder, der den Ring verliehen bekam, einen Standardbrief von Himmler, in dem die Bedeutung des Rings beschrieben wurde.

Obwohl keine offizielle Parteiauszeichnung, war der Totenkopfring bei Angehörigen der SS äußerst begehrt. Im Zweiten Weltkrieg war durch die zusehends inflationäre Vergabe das gesamte SS-Führerkorps einschließlich der Offiziere der Waffen-SS und der Gestapo Träger des Ringes.

Als sich die Kriegsniederlage abzeichnete, ließ Himmler die Wewelsburg, den Aufbewahrungsort der Ringe, durch den damals 25-Jährigen SS-Hauptsturmführer Heinz Macher sprengen. Ringe von gestorbenen Trägern wurden bis zum Januar 1945 an den RFSS Himmler zurückgesandt, danach häufig mit dem Träger begraben. Insgesamt sind etwa 16.000 Ringe vergeben worden.

Quelle: Wikipedia

Was möchtest Du wissen?