Wer hat schon Erfahrungen mit Fremdsprachenschule?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin FSK, für englisch und italienisch.

Meine Ausbildung habe ich in einem der besten Institute Münchens gemacht, eine private Schule mit staatlicher Unterstützung, Abschluss ist auch staatlich anerkannt.

Die Frage ist: Welche Sprachen willst du lernen? Denn die Grundsprachen Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch nehmen viele und es gibt daher haufenweise FSK's mit diesen Sprachen.

Schwer...nun ja, man muss sich bemühen! Lernen, sich auch Lernalternativen suchen, wie Zeitschriften und Radiosender in der jeweiligen Sprache.

Ich kann's nur von mir sagen, ich habe vor drei Jahren die Ausbildung beendet und bisher nicht einmal einen Job gehabt, der ansatzweise mit Sprachen zu tun hatte.

Danke erstmals für deine Antwort :) Die Schule wo ich mich anmelden möchte ist auch privat,aber staatlich anerkannt. Ich will entweder ENglisch Französisch oder Englisch Chinesich wählen. Ich weiss auch dass es viele FSK gibt die Französisch, Italienisch und Spanisch wählen. Als was kann man eventuell mit dieser Abschluss noch arbeiten?

0

Also ich würde an deiner Stelle wirklich dann Chinesisch wählen, allerdings musst du dann erstmal abklären, ob du nicht ggf vorher ein Auslandsjahr oder UniSemester brauchst. Das war bei Chinesisch in meiner Schule damals Voraussetzung.

Mh, mit dem Abschluss: Fremdsprachensekretärin, Messehostess (sehr beliebt)...sind so die Gängigsten.

Empfehlenswert ist, wenn du zum Übersetzer oder Dolmetscher weitermachst...gerade chinesische Dolmetscher sind sehr gesucht momentan.

0

In jeder Fremdsprachenschule gibt es verschiedene Klassen, ja nach "Vorbildung" der Schüler. Da kann man auch noch zwischendurch wechseln. Man sollte sich nur klar sein, dass das "Erwachsenenbildung" ist, und man ziemlich auf sich selbst gestellt. Man muss also selber lernen wollen und kann auch selber bestimmen, wann man die Prüfung machen will/kann. Kostet aber natürlich. Ich war auf 2 verschiedenen, erst Fremdsprachenkorrespondent, dann Übersetzer, ist aber schon eine Weile her.

Ich kannte mal eine, die an der Fremdsprachenschule in Erlangen ihr Diplom gemacht hat in Engl./Frz. Sie ist dann nach London und hat prompt bei der EU einen Job bekommen. Zwei andere Freundinnen von mir haben ebenfalls eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin gemacht. Beide in Engl./Frz./Span. Beide hatten Abitur und waren in der Schule immer sehr gut. Lernen und Vokabeln Behalten ist ihnen nie schwer gefallen. Die Anforderungen waren bei beiden in der Ausbildung schon hoch bzw. anspruchsvoll, aber natürlich auch im positiven Sinn eine Herausforderung. Es nützt ja nichts, wenn das Niveau niedrig ist, da Arbeitgeber sich jemand qualifizierten wünschen, der fließend und nahezu fehlerfrei die Sprache in Wort und Schrift beherrscht. Eine meiner Freundinnen hat danach noch studiert und arbeitet inzwischen in Spanien bei der Firma Dupont. Die andere war jahrelang in Deutschland in einer Firma in der Nähe von Darmstadt tätig und ist inzwischen in Brüssel (aber nicht bei der EU). Da es sehr viele Fremdsprachenkorrespondenten gibt, ist es ratsam, entweder mehrere Sprachen (mehr als zwei) zu lernen oder ausgefallene Sprachen oder einfach leistungsmäßig besser zu sein als der Rest. Eine Mischung aus allen dreien wäre natürlich ideal.

Ich kann momentan 5 Sprachen : Aserbaidschanisch,Türkisch,Russisch,Englisch,Deutsch. Allerdings aserbaidschanisch ist meine Muttersprache. Ich denke mir jetzt wenn ich noch 2 Sprachen lerne und einen Ausbildung als FSK mache wird es für mich nicht so schwer sein,einen JOB zu finden oder? Oder überschätze ich mich?

0

Erfahrungen biologische technische Assistent?

Ich möchte dieses jahr die schulische Ausbildung zur bta (biologischen-technischen-Assistentin) machen an der Ross schule Hannover und wollte mich vorab erkundigen .Ist die schule schwer? Hat jmd. Erfahrungen mit der schule? Wäre super wenn mir jmd. Helfen würde :) danke im voraus

...zur Frage

Ausbildung krankenschwester erfahrungen?

Wer hat Erfahrungen mit der Ausbildung zur Gesundheits - und krankenpfleger/in? Ist die schule sehr schwer ?

...zur Frage

DELF und DELE?

Kann mir jemand vielleicht von seinen/ihren Erfahrungen von DELF oder DELE in der Schule erzählen? Also wie alles ablief, was man machen musste usw.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Ausbildung gefunden muss ich mich an einer Schule selbst anmelden?

Meldet mich der Betrieb an oder muss ich mich selbst auf einer Schule anmelden ?

...zur Frage

ausbildung als straßenwärter

wer macht alles als straßenwärter Ausbildung oder fängt an oder weis was darüber über diesen beruf wie die schule ist schwer/leicht und so Sachen ?

...zur Frage

Welche Ausbildung empfindet ihr als schwerer? Bitte nur Antworten von Leuten die selbst Erfahrungen gemacht haben?

Ist die "normale" Erzieher Ausbildung (PIA) schwerer als die Ausbildung Jugend- und Heinerzieher? Mir würden beide Ausbildungen spaß machen und ich kann mich einfach nicht entscheiden welche davon ich nehmen soll. Außerdem habe ich Angst das die Schule sehr schwer für mich ist und ich schlechte Noten schreibe. Deshalb würde ich lieber die Ausbildung machen, die etwas leichter ist, auch wenn jeder wo anders seine Schwächen und Stärken hat und man das nicht so pauschal sagen kann, hoffe ich einfach auf eure Erfahrungen.
Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?