Wenn man mit dem Rauchen aufhört wird die lunge dan wieder normal oder bleibt sie "schwarz"

9 Antworten

Nahezu jede einzelne Zelle in Deinem Körper wird regelmäßig ersetzt. Ausnahmen betreffen wenige spezielle Typen von Leukozyten, also weißen Blutzellen, weshalb Du gegen manche Krankheiten lebenslange Immunität erwerben kannst.

Manche Zellen, insbesondere Neuronen, also Nervenzellen, insbesondere auf der Netzhaut oder im Rückenmark, werden aber nicht notwendigerweise "funktionsfähig ersetzt". Das heißt es kommt schon ein Neuron nach, es bleibt kein "Loch" im Gewebe, aber wenn der "Vorgänger" beschädigt oder zerstört war, weiß der "Nachfolger" eventuell nicht mehr, mit welchen anderen Neuronen er mit seinem Axon und seinen Dendriten Verbindungen eingehen soll und ist "wertlos". Deshalb kannst Du an Netzhautschäden bleibend erblinden und ein Querschnittsgelähmter nie wieder laufen.

Letzteres ist relativ "neues" Wissen. Früher ging mal davon aus, Nervenzellen würden "ewig halten" und nie ersetzt, aber das stimmt nicht. Den entsprechenden Vorgang, der zur Entstehung neuer Nervenzellen führt, heißt "Neurogenese" und funktioniert im Prinzip sehr ähnlich, wie bei allen anderen Zelltypen auch.

Nun ist die Frage, ob das Kondensat (der "Teer") irgendwie "zwischen den Zellen hängen bleibt", auch wenn diese ersetzt werden, aber die Zellmatrix ist normalerweise "dicht" (wird nur "aufgetrennt", wenn Zellen ersetzt werden oder in regelmäßigen Intervallen, wenn Leukozyten "durchwandern", um das Gewebe nach Fremdzellen zu "scannen"). Außerdem sterben "alte" Zellen irgendwann ab und werden anschließend zur Oberfläche hin (bei der Lunge also "nach innen", da sie ja sozusagen "eingestülpt" ist) abgestoßen. Diese werden dann sicher entweder abgebaut oder abtransportiert. Mit diesem "abgestoßenen Gewebe" sollte das Kondensat "mitkommen". Dieser Vorgang dauert aber ziemlich lange. Das Lungengewebe erneuert sich nicht so schnell, wie beispielsweise die Haut.

Deine Lunge regeneriert sich langsam wieder. Aber wie lange dies dauert hängt davon ab wie lange du geraucht hast. Allerdings falls du schon irgendwelche Krankheiten durch das Rauchen hervorgerufen hast, diese werden sich nicht regenerieren.

Das wird schon wieder besser, aber dauert Jahre! Ich meine, die Leber regeneriert schneller als die Lunge

Geht der Rauch wieder aus der Lunge?

Also ich ziehe ganz ganz selten mal an einer Zigarette oder an einer E Zigaretten, verschwindet das was sich in der Lunge absetzt nach einer Zeit wieder oder bleibt das?

...zur Frage

wo ist der unterschied zwischen normal rauchen und auf lunge rauchen bzw. was heisst auf lunge rauch

wo ist den der unterschied zwischen lunge und normales rauchen ?? wie werden denn dann normale zigaretten geraucht?

...zur Frage

Nach 1 Jahr Rauchen - Schwarze Lunge?

Hallo ich bin 16, und rauche seit ungefähr 3 Monaten (5-8 Kippen am Tag) Jahr. Seit 1 Woche hab ich aufgehört zu rauchen, und bin stolz drauf, nun wollt ich mal Fragen ob meine Lunge schon Schwarz sein kann nach 3 Monaten rauchen?.. Und wann wird die wieder normal?

...zur Frage

Rauchen auf Lunge

Hallo,

Ich habe vor kurzen angefangen auf Lunge zu rauchen (bitte keine antworten wie hör einfach auf oder so was in der art) ich frage mich wann das aufhört mit den husten dabei beim rauchen freund sagte mir das ist völlig normal das man hustet das hört nach der zeit auf aber ich wollte jetzt fragen wie lange das dauert ?

Danke an alle Hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

wie schnell ist die Lunge vom Rauchen komplett schwarz? Bei wie vielen zigaretten?

...zur Frage

Nicht auf Lunge rauchen weniger schädlich?

Ist es weniger oder sogar überhaupt nicht schädlich wenn man den Qualm vom rauchen nur im Mund behält und nicht auf Lunge raucht? (Qualm nicht einatmet/in Lunge rein lässt) oder ist das genauso schädlich wie normal auf Lunge zu rauchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?