Wenn man als Moslimin lesbisch ist, darf man dann lesbensex vor der Ehe haben?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,
das schlimme am Sex vor der Ehe ist nicht das die Frau oder der Mann entjungfert wird sondern die Tatsache das man Sex vor der Ehe hat .
Die Homosexualität auszuleben ist sowieso eine schwerwiegende Sünde.
Allah s.w.t wird denjenigen der Analverkehr praktiziert am jüngsten Tag nicht einmal anschaun ( gilt für Heterosexuelle Menschen und für schwule ) .

Eine Muslimische Frau darf anderen Muslimischen Frauen den Bereich zwischen Knie und Bauch nicht zeigen, nicht muslimischen sogar (bis auf hanbaliten) den ganzen Körper, bisauf die stellen, die sie immer zeigen kann, nicht zeigen.

Somit erübrigt sich die Frage ohnehin.

Außerdem ist Homosexualität verboten.

Es gibt zwar Muslime, die ganz gerne nach Schlupflöchern suchen (z.B. "Wenn es dunkel ist, kann Allah nicht sehen, dass ich zur Fastenzeit tagsüber etwas esse"), aber Regeln sind erstmal Regeln. Und wer es ernst meint mit seinem Glauben und es Allah recht machen möchte, sollte sich entscheiden zwischen einer liberalen Auslegung ("Allah ist gütig, er wird's schon nicht so streng sehen.") und einer fundamentalistischen Auslegung ("Ich halte mich an das, was Allah von mir verlangt, egal ob ich es sinnvoll finde oder nicht.").

Einer liberalistischen Auslegung folgend könnte man schauen, WARUM Sex nicht vor der Ehe stattfinden soll und dann entscheiden, ob man sich daran halten will bzw. muss, wenn man den Sinn und Zweck dieser Regelung erfüllen will.

Einer fundamentalistischen Auslegung folgend gibt es keine Entschuldigung für Sex vor der Ehe, weder "Ich bin aus Versehen abgerutscht und da war er drin." noch "Aber ich habe doch das Hymen gar nicht kaputt gemacht." Sex ist Sex und das gilt für Heterosexuelle und für Homosexuelle.

Was möchtest Du wissen?