Welches ist das schwierigste Instrument?

26 Antworten

Un das festzustellen, sind viele Faktoren erforderlich, die da berücksichtigt werden müssten. Aber die Orgel gehört sicher mit zu den Instrumenten, die am Schwierigsten zu erlernen sind.

Das ist einer der vielen "Pseudo-Fragen", auf die es eigentlich keine Antwort gibt. Es muss auch keine geben, denn was hat man davon?

Jeder Mensch ist mehr oder weniger talentiert, überhaupt ein Musikinstrument zu erlernen. Nehmen wir mal an, man ist im Prinzio talentiert dafür (musikalisches Gehör, Rhythmus-Gefühl, Fingerkoordination usw.). Diese Fähigkeiten werden aber bei den verschiedenen Instrumentengruppen unterschiedlich benötigt. Also ist die Frage vom Grundsatz her nicht zu beantworten. Der hochtalentierte Klavierschüler oder auch Meister kann u. U. auf einem Blechblasinstrument keinen vernünftigen Ton hervorbringen. Der virtuose Trompeter kann evt. keinen einzigen Gitarrengriff erlernen. Beispiel: ich selbst spiele recht gut Akkordeon und Tuba, habe aber größte Probleme mit einer Klarinette oder einem Saxophon, weil da eine ganz andere Koordination erforderlich ist. Fazit: alle Instrumente sind leicht und alle sind schwer zu erlernen, kommt nur darauf an, von wem!!

Als schwerstes Instrument wird oft das Theremin angegeben. Das liegt daran, dass man bei diesem Instrument keine genauen Anhaltspunkte hat wo genau sich welche Tonhöhe befindet. Die eine Hand zeigt die tonhöhe an, die andere regelt die Lautstärke. 

Hier der Wikipedia-Artikel dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Theremin

Ich glaube, dass die Bratsche und die Violine schwierig zu spielen sind. Auch ist das Klavierspielen schwieriger als Orgel, weil es darauf ankommt, wie man die Tasten anschlägt, um vernünftige gute Klänge darauf zu erzeugen. Die Tuba ist auch nicht einfach - dafür braucht man höllisch viel Kraft und Luft;-)

Bei der Orgel hast du aber mit mehreren Tastaturen zu kämpfen, spielst außerdem noch mit BEIDEN Füßen gleichzeitig und musst die Register beherrschen.

0
@IRENEBOA

Ich spiele Orgel schon seit meinem 10. Lebensjahr und kann Dir versprechen, Du benutzt nur einen Fuß für die Pedale - Du benutzt den rechten Fuß lediglich um die Lautstärke zu regulieren. Und eine Frage: Was meinst Du mit "Register"`???

0
@Panikgirl

vielleicht bei einem 13-Tasten-Stummelpedal, aber keineswegs bei einem voll ausgebauten 30-Tasten-Regal. Und würdest Du richtig Orgel spielen, dann sagt Dir auch Register etwas !

0
@Sathupradit

Das ich den Namen REGISTER noch nicht verwendet habe hat nichts mit der Tatsache zu tun, dass ich Orgel spiele. Ich muss keine Kirchenorgel spielen - habe ich zwar auch einmal getan - aber ich stehe mehr auf Klassik und Popmusik. Ich habe eine Orgel mit Pedalen und wir können ja gerne uns mal treffen, um herauszufinden, wer besser spielt meine Liebe. Hast ja schön fleissig Harmonielehre gebüffelt - aber Du solltest auch wissen, dass man eine Orgel auch mit einem Fuß für die Pedale benutzen kann, Du Oberschlaue;-)

0
@Panikgirl

und, hast Du dich inzwischen mal schlau gemacht, ob es auch große Orgeln mit sogenanntem Vollpedal gibt? 30 Tasten - für beide Füße !

0
@Panikgirl

Du spielst glaube ich aber keine Pfeifen-Orgel oder, denn bei einer Pfeifen-Orgel spielt man mit beiden Füßen man benutzt den rechten Fuß aber auch um den Schweller zu betätigen. Und Register sind die Klangfarben einer Orgel z.B.: Prinzipal 8'

0

Geige ist sehr anspruchsvoll, aber wenn man Interesse hat und ein wenig Talent, dann klappt das nach einem Jahr.

Ne, nicht wirklich. Vielleicht in der ersten Lage, aber die zweite bis zwölfte hat man dann noch nicht zu meistern gelernt.

0

ja ich habe nun ein jahr studiert und nun klappt es wirklich!

0

Was möchtest Du wissen?