Welchen Wagenheber könnt ihr empfehlen?

11 Antworten

Hallo zusammen,

also zunächst solltest du wissen was für dich wichtig ist. Ob du einen Wagenheber suchst den du nur zweimal im Jahr benötigst, um einmal deine Winter- und einmal deine Sommerreifen zu wechseln oder ob du öfters kleinere Arbeiten mit dem Wagenheber realisieren möchtest. Wenn du außer Radwechsel sonst noch andere Sachen damit vor hast, würde ich dir auf jeden Fall von den klassischen Baumarkt Wagenhebern abraten. Diese sind von der Stabilität und der Qualität den Industriewagenhebern von Dema, Kunze, Rodcraft etc. deutlich unterlegen.

Eine Übersicht der momentan besten Wagenheber für Hobbyschrauber mit Vergleichstabelle findest du unter:

http://www.hebebuehnekaufen.de/wagenheber-kaufen/

Dabei sind die besten fünf Wagenheber miteinander verglichen und es wird jeder einzelne nochmals im Detail beschrieben. Ich hoffe das ist dir eine Hilfe.

Viele Grüße

Karla

Ich persönlich kann aus eigenen Erfahrungsberichten einen hydraulischen Rangierwagenheber empfehlen, da diese eine ordentliche Tragkraft besitzen und die Hubhöhe für fast alle Autos passend ist.

Für unterwegs sind, aber die kompakten und leichten Scherenwagenheber vorteilhafter, weil sie leicht im Auto mitgeführt werden können.

Dennoch kann ich empfehlen auf Websiten wie http://www.reifentrends.de/wagenheber.html ; http://www.wagenheber24.com/der-grosse-wagenheber-test/ oder https://wagenheber24.de/rangierwagenheber/ nochmal genauer nachzulesen.

Hoffe ich war hilfreich

unbedingt einen mit hoher standfestigkeit! ambesten einen hydraulischen mit möglichst großer standfläche. KEINEN scherenheber, die sind manchmal so wackelig, dass das auto herunterfallen kann. zweckmäßig ist auf jeden fall das mitführen einiger schmaler brettchen und eines etwa 20cm langen guten vierkantholzes, diese dinge eignen sich zum ausgleichen kleiner höhenunterschiede und zum stabilen aufstellen des fahrzeugs beim reifenwechsel.

Danke für die Tipps. Die Keile benötige ich nicht. Die Reifen wechsel ich bei mir im Carport und dort ist gepflastert.

0

Wie den Wagenheber richtig ansetzen?

Ich habe einen hydraulischen, länglichen Wagenheber und nicht den "Pannen-Wagenheber", der serienmäßig beim Auto dabei ist, um die Reifen zu wechseln. Eigentlich sind beim Auto solche kleinen Pfeile, wo man den Wagenheber ansetzen soll. Das habe ich gemacht, aber etwas am Unterboden beschädigt. Die Betriebsanleitung von meinem Auto finde ich nicht mehr und weiß nicht, was jetzt tun soll und im Netz ist auch nichts.

Ich fahre einen Audi A1 und beim Fiat meiner Eltern funktionierte das einfacher.

Wie mache ich es jetzt richtig?

...zur Frage

Amazon - Fahrzeugstütze für bis zu 3 Tonnen bricht bei 1 Tonne ab?

Ich habe über Amazon eine Stütze für Fahrzeuge gekauft, diese hält angeblich 3 Tonnen aus. Mein Vater hat seinen Jeep (Gesamtgewicht 2 Tonnen) mit einem Wagenheber angehoben und die Stütze in der nähe eines hinteren Reifen angebracht.

Hinten ist selbstverständlich deutlich weniger Gewicht als vorne, wo sich der schwierige Motor befindet. Die Stütze dürfte also mit nur etwa 500-800 kg belastet gewesen sein.

Nachdem mein Vater den Wagenheber langsam heruntergelassen hat, brach die Stütze ab. Es handelt sich um billiges Guss Eisen.

Was sollen wir tun? Kann ich die Stütze einfach an Amazon zurücksenden und mein Geld zurück bekommen? Ich habe die Stütze erst vor ein paar Tagen bestellt und sie wurden zum ersten mal verwendet.

...zur Frage

Radlagerschaden vom Reifenwechsel?

Habe gestern meine Autoreifen gewechselt (Wagenheber, Drehmomentschlüssel). Als ich danach gefahren bin, gab irgendein Reifen plötzlich ein Geräusch von sich, so ein "wupwupwup" etwa. Erst dachte ich, es sei eine Unwucht, nur hört man das Geräusch auch, wenn man sehr langsam fährt. Also vermute ich, ein Radlager hat einen Schaden. Sollte ich wirklich richtig liegen, wie kann sowas bei einem normalen Reifenwechsel passieren?

...zur Frage

Warum hat mein Kangoo baujahr 2014 keinen Wagenheber

Ich habe im Juni einen Renault Kangoo (Neu) gekauft. Allerdings finde ich den Wagenheber nicht, oder eher gesagt, er hat keinen. Ich besitze ein Notfallkit für eine Reifenpanne.

Laut Renault-Händler gibt es dann keinen Wagenheber, gibt ja auch kein Ersatzrad! Aber wofür habe ich dann einen Radmutternschlüssel? ( Warum Radmuttern abmachen wenn ich den Wagen nicht anheben kann?)

Hat der Renault-Händler mich übers Ohr gehauen? (es gibt auch Anzeichen, das da am Bordwerkzeug ein Plastikteil abgebrochen ist).

Habt ihr auch einen Kangoo ohne Ersatzrad? Könnt ihr mir da weiterhelfen?

...zur Frage

Wagenheber falsch angesetzt?

Hallo, heute beim Reifenwechsel ist mir aufgefallen das der Vorbesitzer scheinbar den Wagenheber (?) Mal falsch angesetzt haben muss da die Kante leicht verbogen ist (Bild) ist sowas schlimm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?