Welchen Käse nimmt man für ein Käsefondue?

3 Antworten

Es gibt extra dafür einen Käsefondue, steht auch auf der Packung so drauf.

Greyezer, Appenzeller und Emmentaler oder würziger Bergkäse. Mit Knoblauch den Topf ausreiben und mit Kirschwasser verfeinern.

ist auch meine lieblingsmischung für käsefondue :)

0

So und nicht anders wird's gemacht! Ideal ist noch eine glasierte Fondue-Pfanne, in der der Käse zunächst auf dem Herd erhitzt und später am Tisch auf einem Stövchen oder einer Warmhalteplatte auf Temperatur gehalten wird. Wichtig ist auch die Wahl des Brotes. Die Meisten nehmen nicht zu klein gewürfeltes Baguette; ich selbst bevorzuge ein sog. "Halbweißes" - eine Mischung aus Roggen- und Weizenmehl. Wichtig ist auch das passende Getränk: ein Edelzwicker ist nie verkehrt.

Schoen, dass es noch Menschen gibt, die ihr Fondue noch selber machen und nicht einfach zu liebloser TK-Ware greifen!

Und ihr wisst ja: wer beim Ruehren sein Brot verliert, wird in den Genfer See geworfen!

0

Ich würde keinen Emmentaler nehmen, der zieht arg Fäden, besser Freiburger Vacherin, Appenzeller und Gryerzer. Aber auch Moite-Moite(halb Gryer halb Freiburger) ist recht lecker. Anisch kann man jeden Käse nehmen, der persönliche Geschmack entscheidet.

Was möchtest Du wissen?