Welchen Abschluss hat man, wenn man die Förderschule beendet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich war selbst von der 4-7 Klasse auf einer Förderschule für
Körperliche und Motorische Entwicklung. Bin aber zur 8.Klasse auf eine
Hauptschule gewechselt und mache jetzt Fachabitur. Ich wurde aber
bereits an der Förderschule nach Hauptschulniveu unterrichtet.

Förderschule ist erstmal nicht gleich Förderschule. Es gibt
verschiedende Schwerpunkte z.B. Förderschzulen für Körperbehinderte,
gehörlose, blinde oder auch geistige Entwicklung. Beispielsweise haben
Schüler auf einer Förderschule für Körperbehinderte ganz andere Perspektiven als Schüler auf einer Förderschule für geistige Entwicklung.

An den meisten Förderschule kann man durchaus Regelschulabschlüsse
erwerben. Bei uns wurde etwa 40-50% der Schüler nach Hauptschulniveu
unterichtet. Einige haben sogar Typ 10B gemacht (Realschulabschluss).

Die anderen erhalten soetwas wie einen Förderschulabschluss (heißt
aber glaub ich nicht so, sondern irgendwie anders). Mit diesem Abschluss
hat man aber auch möglichkeiten. Viele machen den Hauptschulabschluss
daraufhin nach, andere beginnen Ausbildungen. Natürlich sind damit nicht
alle Ausbildungen möglich und man verdient in der Regel auch nicht
viel. Aber man kann davon leben.

Einige aus meiner ehemaligen Klasse machen Ausbildungen in berufen
mit leichteren körperlichen Arbeiten z.B. im Lager oder im Bürobereich. In schweren Fällen kann es auch sein, dass man in eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung kommt. Dies passiert aber meist "nur" bei schwersten Behinderungen. In erster Linie wird versucht, die Schüler auf dem "normalen" Arbeitsmarkt zu integrieren.

Man wird an einer Förderschule bei der Berufswahl auch besser
unterstützt, als an Regelschulen, so dass Förderschüler in der Regel
dass finden, was für sie geeignet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zielgleich ( blind, gehörlos, körperbehindert) , aber kognitiv nicht eingeschränkt, kann man alle Abschlüsse machen, d.h. Hauptschul-, Realschulabschluss- und Abitur. Zieldifferent (kognitiv mehr oder weniger eingeschränkt) erhält man der Förderschulabschluss bei der Schule für Lernhilfe und keinen Abschluss bei der Schule für geistige Entwicklung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Schule bzw. Möglichkeit des Schülers an, häufig wird zumindest der Hauptschulabschluss angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Förderschule an. Manche Abschlüsse gelten nur wie normale 8 oder 9te Klasse Abschlüsse und manche Förderschulen bieten die Fachoberschulreife an (10te Klasse), am besten bei der gegebenen Schule nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonderschullabschluss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?