Welche Zeitform benutzen, Imperfecto oder Indefinido?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das ist richtig, wenn man auch besser "piedra destructiva" schreiben kann. Nach para (sich rächen) wäre vengarse (Infinitiv).

Érase una vez ... ist der typischen Märchenbeginn, colorín colorado, este cuento se ha acabado die typische Endung.

Zu den Zeitformen. Die Unterscheidung ist ganz klar und eigentlich einfach:

Imperfecto nimmst du für Gleichzeitiges, Indefinido für Hintereinanderfolgendes. Damit wäre schon alles gesagt, allerdings muss man das auch erst mal erkennen (lernen).

So kann man erweitern:

Wenn es gleichzeitig zum Zeitraum stattfand, also über den Zeitraum, gerade in dem Moment oder damals immer, dann ist es Imperfecto. Ebenso, wenn man offen lassen will, ob es danach noch immer Bestand hat.

Wenn Aktionen hintereinander stattfinden oder sonstige chronologische Abfolgen (inkl. z.B. Lebensläufe) der Inhalt sind, dann das Indefinido. Ebenso, wenn man deutlich machen will, dass es danach nicht mehr so war, also dass es damals abgeschlossen war.

Beispiele:

Me desperté, desayuné y fui al colegio (hintereinanderfolgend)

Me desayunaba, hablaba por teléfono y miraba la tele (gleichzeitig)

Gemischt:

Desayunaba (gleichzeitg zum beschriebenen Zeitraum), de repente tocó alguién la timbre y fui a abrir la puerta (in sich abgeschlossene Aktionen).

2016 fui a Andalucía. Cuando estaba ahí, hacia mucho (oder umgangssprachlich: mucha;) calor.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salseron
03.03.2017, 21:17

Me desayunaba ist natürlich Quatsch. War gedanklich bei me despertaba...

0

Nach para müsste meines Wissens nach das Verb im Infinitiv stehen und es ist "era" statt "erase" am Anfang. 

Hoffe das hilft dir etwas weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?