Welche Vorteile bringt mit der "Staatlich geprüfte Betriebswirt"?

2 Antworten

Eine Zusatzqualifikation bringt dir in betrieblicher & karrierebezogener Hinsicht ausschließlich Vorteile...ich habe damals meinen Ökonom und im Anschluss meinen Betriebswirt (VWA) gemacht, und hatte dadurch gute Argumente für eine Beförderung zum Hauptsachgebietsleiter und entsprechend mehr Gehalt. Wobei das Hauptargument allerdings die persönliche betriebliche Leistung bleibt! Meine Mitstudenten machten auch den ein oder anderen Aufstieg. Es gibt etliche Angebote, wobei bei den Weiterbildungsmöglichkeiten der staatliche geprüfte, der IHK- und VWA Betriebswirt die gängigsten sind. Allerdings ist dieser Abschluss nicht gleichzusetzen mit einem akakdemischen Abschluss (Diplom sofern noch angeboten / Bachelor). Zu der Wertigkeit der Abschlüsse v. a. hinsichtlich des Unterschieds "nur" Weiterbildung oder akad. Abschluss gibt es massenweise (mitunter sehr feindselige)Diskussionen in diversen Foren. Ein Vollzeitstudium an einer Uni oder FH ist zweifellos deutlich umfangreicher und tiefgehender, allerdings kannst du mit der Tatsache, das du deine Weiterbildung berufsbeleitend absolviert hast, stark punkten, da deine Belastbarkeit und Zielstrebigkeit bewiesen wird. An der VWA und bei der IHK geht man zwar nicht bei jeder Theorie ins kleinste Detail, inwieweit das aber einen Nachteil im praktischen Arbeitsleben darstellt, wag ich zu bezweifeln (zumindest in meinem Fall). Der Schweregrad am der VWA war moderat bis leicht gehoben, die Seminararbeit und die Abschlussarbeit haben mir allerdings streßbedingt graue Haare bereitet. Wenn du dich bereit fühlst, dir 3 Jahre lang im Schnitt 3 Abende die Woche betriebswirtschaftliche Vorlesungen anzuhören, mach es...Nachteile finden sich allerdings m. E. im persönlichen Bereich, oftmals leiden die Beziehung und deine sonstigen Hobbys (Sport, Verein) darunter.

Da schließe ich mich der Meinung von Elwood35 an.

Weiterbildung ist wichtig. Gerade wenn du frisch mit deiner Ausbildung fertig bist, würde ich direkt mit der Weiterbildung starten. Mit der nebenberuflichen Fortbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt zeigst du Willen und Engagement. Das wird dir hoch angerechnet werden.

Was möchtest Du wissen?