welche Noten braucht man in RLP um eine Gymnasialempfehlung zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Neben den Noten ist das Arbeits- und Leistungsverhalten in RLP ganz wesentlicher Bestandteil der Empfehlungskriterien. Der Klassenlehrer, der die Kinder ja schon über Jahre kennt, überlegt gemeinsam mit den Fachlehrern, ob ein Kind den Anforderungen der weiterführenden Schulform gewachsen ist. Für die Noten gibt es folgende Richtwerte: Empfehlung für das Gymnasium: 2er in den Hauptfächern Realschulempfehlung: 3er in den Hauptfächern Bei einer 4 in einem Hauptfach kommt es meistens schon zu einer Hauptschulempfehlung. Wichtig: Wenn deine Mutter sich Sorgen macht, soll sie bitte das Gespräch mit der Klassenlehrerin deiner Schwester suchen. Sie bekommt dann auch Hinweise, wie deine Schwester gefördert werden kann. Und in RLP ist es so, dass die Empfehlung nicht bindend ist, sondern die Eltern über die Schulform entscheiden, auf die das Kind gehen soll.

ich kann dir leider nicht genau sagen welche noten man braucht um eine Gymnasialempfehlung zu bekommen , aber man braucht nicht unbedingt eine Gymnasialempfehlung um auf eine solche schule zu kommen. eine realschulempfehlung geht oft auch

bei uns in BaWü ist es eine 2 und eine 3 könnten noch ausreichen, allerdings zählen das verhalten und die lernfähigkeit dazu, es wurden auch schon kinder mit zwei 2 en auf die real geschickt da sie unkonzentriet und störenfriede seien. Also ich rede von den Haupfächern deutsch und mathe, die anderen fächer werden erstmal nicht berücksichtigt, aber die entscheidugn trifft der lehrer.

ich bin mit einem 3/2 zeugnis aufs gimy gekommen

Wohne leider in NRW und würde dir gerne helfen , habe aber keine Ahnung über die Schule in RLP. Tut mir Leid.

Was möchtest Du wissen?