Weinschenke oder Weinschänke?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Theoretisch ist beides richtig. Praktisch nur die Weinschänke.

Begründung: Guckst Du Duden (Die deutsche Rechtschreibung)! Da steht "Schen|ke", dass heisst, das Wort existiert und wird hinter dem "n" getrennt. Dahinter steht jedoch in ROTER Schrift "Schän|ke". Das heisst, dass nach der neuen Rechtschreibung das rote Wort gültig ist. Da die neue Rechtschreibung mit Ablauf des Jahres 2010 (oder mitten drin?) als allein-gültige Rechtschreibung zählt, dürfte also rein praktisch NUR noch "Weinschänke" gültig sein. Übrigens gilt die bisherige Richtigkeit BEIDER Schreibweisen nur für Schüler bzw. Erwachsene, die noch nach der alten Rechtschreibung unterrichtet wurden. Für alle Schüler die von Beginn an die neue Rechtschreibung gelehrt bekommen haben, ist nach den Bestimmungen des Bundes auch NUR die neue Rechtschreibung gültig :-)) Also: guckst Du selbst, in welche Kategorie du gehörst grins

PS:

Schenke -> Schenk = einschenkender Diener. = Ort wo jemand dir einschenkt (alt: einschenken, neu: einschänken)

Schänke -> Schanktisch = Ort, wo jemand am Schanktisch dir einschänkt (bleibt einschänken)

Hoffe konnte helfen :)

Herzlichen Dank! :)

0

Du kommst doch zum gleichen Ergebnis wie Bienemaus, nur "ausführlicher". Warum kommentierst Du sie als nicht ganz korrekt? Man kann auch sagen: Wenn man Wein ausschenken will, gründet man eine Weinschänke, wenn man Wein verschenken will, gründet man eine Weinschenke. Einschenken wird in meinem Duden (neue neue Rechtschreibung mit Rotmarkierungen) übrigens mit e geschrieben, ebenso wie Mundschenk - kuckst Du.

0
@Leckerschmeck
  1. guckst Du doch mal richtig! :) Ich schrieb ja, das im Duden das Wort mit "e" geschrieben wird. Nur falls man im Duden die "alte" Schreibversion (mit "ä") findet, dann steht dahinter der Verweis in "ROT" auf die neue Schreibung mit "e". Dort stehen dann die näheren Erläuterungen zum Wort.
  2. HABE ich richtig kommentiert. Nach BieneMaus wird das Wort mit "ä" geschrieben, was NICHT korrekt ist nach der neuen RS. Also komme ich NICHT zum gleichen Ergebnis wie "BieneMaus" ;-) Also lieber doch 2x gucken ;-)
  3. Kommentiere ich nicht ausführlicher, sondern begründend, damit derjenige auch den Gehalt meiner Antwort prüfen, und den Lösungsweg nachvollziehen kann. ;-) LG & schönes WE
0

Generell empfehle ich, einen Duden zu benutzen, der aus der Zeit kurz nach der Rechtschreibreform stammt, also aus der Zeit von 1996 bis maximal 2010. Denn: in diesen Duden sind bei 2 Möglichkeiten stets beide Varianten enthalten und unterscheidbar (klar deutlich markiert). Es ist bei alten Schreibweisen die neue Schreibweise dahinter in roter Farbe aufgeführt. Habt ihr allerdings NUR schwarze Schrift bei einem Wort, so entspricht es der neuen Rechtschreibregel schon. Benutzt Ihr Duden ab der Zeit, wo NUR noch die neue Rechtschreibung gilt, werdet ihr die alten Schreibweisen sicherlich NICHT mehr enthalten haben, obwohl sie noch Jahrzehnte im Umlauf sein werden. Viele ältere Menschen stellen sich eben nicht mehr um, was besonders im Internet und seinen Texten auffällig sein wird. Gruss.

Das wird mit 'ä' geschrieben. Hat was mit dem 'Ausschank' zu tun.

ist leider nicht ganz korrekt :) Lies mal meinen Beitrag.

0

Was möchtest Du wissen?