Wasserflecken auf Granitfliesen

4 Antworten

nun Wasserflecken auf Granit, denke ich auch weniger, vom Gummi her denke ich auch nicht, eventuell schlägt der Estrichbeton jetzt durch,das wäre die einzige und auch Logische Erklärung, es gibt dann helle Ränder bis Ausblühungen die sehr unschön sind, deswegen werden Naturstein Beläge immer in Werkstein Mauermörtel, oder im Dünnbettverfahren mit Multisone Fliesenkleber verlegt, ,Alternativ Trass Mauermörtel/Trass Zemente verwenden Granit al solches gibt sonst keinerlei Ausblühungen von sich nur das Fugen Material und oder das Verlegematerial. Beim Estrichbeton in Säcken sieht man das schon beim Trocknungs Prozess das es weise Ränder gibt.... also raus die Platten und mit Multistone Naturstein Kleber wieder einsetzen, du könntest aber auch mal ein Olivenoil versuchen, die Platten damit abwischen, am Besten an einer Stelle die nicht so auffällt, vielleicht hilft es ja sogar, denke schon das es besser wird... G.Frank Raumentfeuchter Verwenden, einzige Change das trocken zu bekommen!

Wenn du noch eine unbenutze Granitfliese da hast , dann lege diese mal auf einen ca . 5 x 5 cm großen feuchte Schwamm , warte 2-3 Stunden und deine Fragen wirst du dir dann selbst beantworten können. Auch Granitstein zieht Wasser von unten und das schlägt bis oben hin durch und ist dann als dunkler Fleck sichtbar. Du hast also Restfeuchte im darunterliegenden Estrich , oder dir ist vor dem Verfugen Wasser in die Fugen gelaufen . Geduldig warten bis diese Restfeuchte austrocknet , das kann schon mal 5-6 Monate dauern. Keinesfall ständig naß wischen , aber demnächst mal die Fugen und die Granitfliesen gegen eindringendes Wasser imprägnieren . Gibt es im Baumarkt geeignete Mittel von verschiedenen Herstellern . Nicht erschrecken über den Preis , aber Bauchemie ist nicht gerade billig.

hallo wie im ersten beitrag schon erwähnt worden ist.. war der Kleber weiß? oder grau?

Was möchtest Du wissen?