Wasserfarben auf normalem Druckerpapier?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aquarellpapier ist auch für Aquarellfarben gedacht. Wasserfarben sind doch eher so wie ein Tuschkasten. Dazu nimmt man einen normalen Zeichenblock mit etwas dickerem Papier. Druckerpapier ist sehr glatt und das wird sich überhaupt nicht gut machen lassen. Wenn es kein Aquarell-Stil sein soll, dann würde ich einfach so wenig Wasser für die Farbe nehmen, wie möglich, damit die Farbe besser auf dem Papier haftet. Wenn du viel Wasser nimmst, wird die Farbe von Druckerpapier runterlaufen.

Ist es denn ein MUSS, dass es Wasserfarben sein müssen?

httpxally 15.09.2017, 20:08

ja ist es leider ... aber ich hab es jetzt nochmals versucht und finde dass sich das Ergebnis doch sehen lassen kann ^^

0

Besorg Dir doch im Büromittelhandel Druckerpapier in 100 g/m2. In gutsortierten Geschäften bekommst Du sogar welches bis 150 g/m2.

Standard-Druckerpapier hat 80 g/m2.

Das ist zwar vollgeleimt, wie die Papiermacher sagen, und die Aquarellfarben schlagen nicht durch, aber es hat nicht die Stabilität wie richtiges Aquarellierpapier. Wellenshclag ist nicht zu vermeiden; er ist aber bei den stärkeren Sorten nicht so kraß.

httpxally 15.09.2017, 17:52

Hm ok danke das wäre auf jeden fall noch eine Option.

0

Es wird sich auf jeden Fall wellen. Du kannst versuchen das Papier mit Klebeband an allen vier Seiten festzukleben, aber wellen wird es sich trotzdem.

Wenn es trocken ist, kann man es hinterher vielleicht von hinten bügeln.

httpxally 15.09.2017, 17:43

Selbst wenn es sich nicht wellt hab ich das Problem, dass die Farben nicht wirklich deckend sind. :/

0

Was möchtest Du wissen?