Was wisst ihr über das Verlagshaus Schlosser?

2 Antworten

Vorsicht Abzocke! Das ist KEIN seriöser Verlag!
Seriöse Verlage verlangen grundsätzlich KEIN Geld vom Autor!

Verlagshaus Schlosser ist ein Pseudo-Verlag und davon kann man nur abraten!

Pseudo-Verlage geben sich aus als seriöser Verlag und machen unerfahrenen Autoren große, aber FALSCHE Hoffnungen auf den Erfolg ihres angeblich ganz tollen Buchs.
Die ahnungslosen, aber hoffnungsvollen Autoren glauben nur zu gern die falschen Versprechungen und gelangen zu der trügerischen Überzeugung, dass jetzt endlich ein Verlag ihr Talent erkannt hat.
Wenn sie die versteckten Kostenfallen im Vertrag bemerken, ist es meistens zu spät.

Das Geschäftsprinzip der (betrügerischen) Pseudo-Verlage, vereinfacht ausgedrückt:
Der Autor bezahlt Druck und Veröffentlichung SELBST. Und falls das Buch sich dann gut verkaufen sollte, bekommt der Autor einen Teil der Gewinne aus dem Verkauf.
Wenn aber gar kein Buchladen das Buch haben will, oder wenn das Buch kaum oder gar nicht verkauft wird, dann bleibt der Autor sitzen auf seinen Kosten und auf Kisten voller Bücher, die niemand haben will.

Pseudo-Verlage kassieren bereits im Vorfeld ab und haben anschließend gar kein großes Interesse mehr an der Vermarktung des Buchs.

Nicht der Pseudo-Verlag sondern NUR der Autor trägt in diesem Fall das alleinige Risiko, ob das Buch auch nur einen Teil der Kosten wieder einbringt.

Deshalb ist es dem Pseudo-Verlag auch egal, ob das Manuskript gut oder schlecht ist. Er verdient ja nicht erst am Verkauf sondern hat schon vorher abkassiert.
Die schnelle Antwort ist ein deutlicher Hinweis: Die haben dein Manuskript wahrscheinlich gar nicht gelesen, sondern wollen dich nur abzocken.
Um die Vermarktung des Buchs kümmern sich Pseudo-Verlage kaum. Warum auch, die haben ihr Geld bereits vorab verdient und was aus den gedruckten Büchern wird, kann ihnen egal sein :-(
In die Buchläden werden die Bücher von Pseudo-Verlagen wohl kaum kommen, sie landen eher auf dem Grabbeltisch im Supermarkt :-(

Hier gibt's eine relativ aktuelle Liste von Pseudo-Verlagen, Verlagshaus Schlosser ist dabei:
http://neinzudruckkostenzuschussverlagen.blogspot.de/p/blog-page_53.html

Danke! Wie immer eine hilfreiche Antwort von dir :) Dann muss ich noch warten, vielleicht will einer der anderen Verlage mein Buch. Danke nochmals für den Link!

0

Hallo..

Ja schnell sind die meisten...

Wir haben bei denen dankend abgelehnt, wie bei ca.15 anderen Verlagen auch....

und sind weiter auf der Suche.

1500€ - 2500€ waren dann doch zu happig...ohne die dazubuchenden

Zusatzkosten zu erwähnen...

sind ja auf der gelben Preisliste erwähnt.

Wenn sich da nix ergibt....dann werden wir "Self - Publishing" wählen.

Da werden die anderen Verlage ein ähnliches Preisgefüge haben...

Umsonst drucken die das sicher alle nicht..auch die bekannten Großverlage .

Dir viel Erfolg....VG Yazz12

Was möchtest Du wissen?