Was wenn ich mich nicht mehr masturbiere.?

8 Antworten

Geht das verlangen danach dann wirklich weg?

Es kann schwächer werden, muss aber nicht. Der Grund ist das es eine Sache des Kopfes ist. Wenn du beim Masturbieren an ein Mädchen oder was auch immer denkst Trainierst du in gewisser weise deine Libido und wirst auch leichter erregbar. Es geht auch anders herum, doch wahrscheinlich nicht durch bloßes lassen der Selbst Befriedigung.

Und wie würde es sich überhaupt anfühlen wenn man das irgendwann nicht mehr macht??

Du würdest wohl nicht davon fühlen, denn nicht benutztes Sperma wird nach glaube 30 tagen vom Körper wieder abgebaut. Daher können deine Hoden auch nicht Platzen oder der Samen allein irgendwann überquellen. Es wird sicher schwierig wenn die Libido also die Erregbarkeit noch auf altem Niveau ist, denn eine Erektion und Erregung kommen trotzdem 

Das vom nicht mehr masturbieren irgendwelche Krankheiten wahrscheinlicher werden, halte ich für Unsinn.

Leider ist das kein Unsinn, dass es gesundheitliche Folgen haben kann, wenn keine sexuellen Aktivitäten gemacht werden, also auch nicht masturbiert wird, wenn keine sexuelle Partnerschaft besteht. Es stimmt zwar, dass der Körper nach etlicher Zeit überschüssiges Sekret abstößt (meistens bei einem "feuchten Traum"), aber dann ist es schon so von Bakterien, die sich sehr schnell vermehren, durchsetzt, dass es die Prostata angreifen kann. Genau aus diesem Grund ist wissenschaftlich erwiesen, dass vor allem eine regelmäßige Masturbation für die Prostata sehr gesund ist.

0
@Matzko

Das kann vielleicht möglich sein, doch es war ja so wie ich verstanden haben nicht von "Nie mehr" die rede, sondern verringern. Letztlich ist es wenn eh nur ein verschieben möglicher Krankheiten, bei selbst Befriedigung sind halt andere Risiken. Ich selbst habe von deinem erwähnten Risiko nichts gehört. Zudem sollte im normal Fall eigentlich die Körpereigene Abwehr die Vermehrung der Bakterien in Schach halten.

So weit ich weiß wird das Alte oder tote Sperma ganz normal vom Körper wieder zerstört wie ein Erreger der eingedrungen ist, daher ist ein Feuchter Traum, nur ein feuchter Traum.

0
  • Von Zeit zu Zeit wird sich dein Sack über Nacht entleeren.
  • Keine Ahnung ob das verlangen verschwindet, denke aber es kommt immer mal wieder.
  • Keine Ahnung wie es sich anfühlt gar nicht mehr zu wiXXsen.

Bevor du Überlegungen anstellst, eventuell mit der Selbstbefriedigung nachzulassen oder ganz aufzuhören, solltest du dich mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Vor- und Nachteile der Masturbation befassen. Das wird dann sicherlich deine Frage beantworten oder hinfällig machen, denn es ist erwiesen, dass eine vor allem regelmäßige Selbstbefriedigung sehr gesund ist. Besonders für einen Mann ist die Erneuerung und Frische des Spermasekrets, was in der Prostata produziert wird, sehr wichtig. Wer regelmäßig bis ins hohe Alter masturbiert, kann damit sogar schwere Erkrankungen wie Prostatakrebs vorbeugen. Die negativen Folgen, wenn man auf Sex in jeder Form ganz verzichtet, habe ich selber erlebt. Zieh deine eigenen Schlüsse daraus und dann entscheide, ob es sinnvoll ist, mit der Selbstbefriedigung aufzuhören. Einen vernünftigen Grund dafür kenne ich nicht.

Was möchtest Du wissen?