Was war Euer peinlichstes Erlebnis, dass Ihr jemals erlebt habt?

5 Antworten

Bei mir gibt es sehr viele fast jeden Tag eigentlich aber ich sage einfach mal 1 1.In der sechsten Klasse mussten ich und mein Freund ,auf einer waldwanderung mit drei Klassen, unbedingt pinkeln und sind dann mit Erlaubnis gegangen, waswir aber nicht gemerkt hatten dass, uns um die 3-4 mädchen verfolgt haben... Den rest könnt ihr euch wahrscheinlich denken war halt auch peinlich ,weil die des überall weiter gesagt haben.

Mein peinlichstes Erlebnis war als meine Schwester mich dabei erwischt hat wie ich ihren Ballettanzug und und eine Strumpfhose von ihr dazu angezogen habe. War damals 14 und sie 15.

Meine Arbeitskollegin kann die Schwiegermutter ihrer Tochter nicht leiden. Auf einem Geburtstag erklärten sie, das die besagte Schwiegermutter am nächsten Tag auf den Hund aufpassen würde. Nun saßen alle da und guckten den Hund an und sagten die ganze Zeit "Na, gehst du morgen zur Hexe?". Ich musste sehr lachen, weil ich dachte das diese Leute ja sehr offen mit dem Thema umgingen (der Schwiegersohn war auch da!) und so sagte ich es auch. Naja.....mit Hexe war der Hund der Schwiegermutter gemeint...war schon arg peinlich.

Hihi,süsse Geschichte

0

Die französischen Antworten haben mich an etwas erinnert, das schon eine Zeit her ist: ich musste in einem Seminar ein Referat über Georg Büchner("Woyzeck", "Dantons Tod", "Leonce und Lena"...) halten. Ich erwähnte, er habe auch Bühnenstücke von einem gewissen V. Hugo übersetzt und sagte auch noch: "Ich weiß auch nicht, wer das sein soll." Natürlich war es Victor Hugo ("Les Misérables"), dessen Dramen ich allerdings nicht kannte, und ich hatte einfach gewaltig auf der Leitung gesessen. Dafür hätte ich mich selbst hinterher pausenlos in den Hintern treten können. - Der Kursleiter, ein eingebildeter, unangenehmer Mensch, nahm meine Fehlleistung zum Anlass, sich minutenlang genüsslich über die Unbildung deutscher Studenten aufzuregen. Da war ich so hin- und hergerissen, wen ich nun am meisten treten wollte, ihn oder mich, das es mich wirklich beinahe zerrissen hätte! Vor lauter Wut hat es mir komplett die Sprache verschlagen...

Versuchte vergeblich, mein das(s) (es mich beinah zerrissen hätte) auszubessern. Wenn ich eine verbesserte Antwort wieder abschicken will, kriege ich manchmal die Meldung: "Diese Seite gibt es nicht". Passiert Euch das auch?

0

Ich war schon spät dran und als ich als Letzte in die Konferenz kam, waren alle Blicke auf mich gerichtet bis zum Hinsetzen. Ich liess mich mehr oder minder in diesen Stuhl "fallen" und bemerkte, das ein Stahlrohr ganz langsam nachgab und ich mitsamt Stuhl sozusagen in Zeitlupe nach hinten kippte.

Was möchtest Du wissen?