Was wäre das Gegenteil von Narzissmus?

9 Antworten

Depressive Persönlichkeitsstörung. Diese Menschen tun alles, um es anderen Recht zu machen. Sie stellen die Bedrürfnisse anderer über die eigenen.

Ich habe eine Arbeitskollegin. Die würde alles für einem machen. Neulich hat sie sich bei mir allen ernstes bedankt, weil sie mir helfen "durfte".

Das macht diese Menschen glücklich und sind mir 1000000Mal lieber als Narzissten.

Schade nur, wenn jemand mit dieser Persönlichkeitstörung an einem Narzissten gerät. Der Narzisst wird sie aussaugen bis aufs Blut und die depressive PS geht dabei auf wie eine Blume.

Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch das diese Kollegin Psychopath oder Narzisst ist. Solche Menschen schaffen die perfekte Maske und sind nur schwer zuerkennen. Sie wirken wie die freundlichsten Menschen auf der Welt. Bist wahrscheinlich einer solchen Person begegnet.

1
@UserBubble7

Mir scheint, als hättest du meine Antwort nicht gelesen. Meine Kollegin ist das pure Gegenteil eines Narzissten. So was nennt man "depressive Persönlichkeitsstörung". Sie macht es glücklich, wenn sie für andere was tun darf.

0

das kommt darauf an, unter welchem Aspekt man den Narzissmus betrachtet. die utopie des Narzissten ist es ewig zu leben und für immer seines Körpers mächtig zu sein, da eine krankhafte selbstliebe zugrunde liegt. in der Hinsicht wäre also die Anhänglichkeit, also die angst jemanden zu verlieren (sorge um andere) das Gegenteil.

wenn man den Narzissmus als krankhaft überhöhtes Selbstwert Gefühl sieht ist es demnach eine chronische Depression, gründend auf einem mangelten Selbstwert Gefühl.

es gibt kein wirkliches Gegenteil für so eine höchst komplizierte Krankheit

1. Die NPS ist keine "krankhafte Selbstliebe", sondern Selbsthass. Das wird sehr häufig verwechselt.

2. Würde sich der Narzisst selbst lieben, könnte er auch Andere lieben, denn das ist die Voraussetzung dazu.

3. Nicht Alles ist relativ – denn mit dieser Einstellung ließe sich sonst Alles und jegliche Übernahme von Verantwortung entschuldigen. Die Realität sieht jedoch anders aus.

4. Die Narzistische Persönlichkeitsstörung ist keine Depression. Sie führt manchmal zur Depression. Jedoch nicht aus den selben Gründen wie bei einer Depression an sich. 

Die Depression fußt auf eine gegen sich selbst gerichtete Aggression.

Der Narzisst hingegen richtet seine Aggression und Wut im sadistischen Sinne gegen Andere, um von sich selbst abzulenken und seinen eigen Schmerz in Form von Scham über seine Fehlbarkeit oder Schuldgefühlen nicht wahrnehmen zu müssen. Er spaltet die Gefühle ab. Im Grunde das, was uns menschlich macht. Deshalb können sie auch gefährlich sein.

2

Das Gegenteil von einer NPS ist ein gesundes Selbstwertgefühl gepaart mit der Fähigkeit zur wohlwollenden Empathie.   

Als Person sehe ich den Empathen gegenüber zum Narzissten stehend.

Das Gegenteil von Narzissmus ist Objektivität; damit ist die Fähigkeit gemeint, Menschen und Dinge so zu sehen, wie sie sind, also objektiv, und in der Lage zu sein, dieses objektive Bild von einem Bild zu trennen, das durch die eigenen Wünsche und Ängste zustande kommt. http://www.akademiker-kreis.de/Seiten/Philosophie.htm

Das Gegenteil von Narzissmus? 

Da auch der pathologische Narzissmus auf Angst gründet und all sein verzweifeltes Menschsein durchtränkt, kann sie nur durch den Antagonisten Vertrauen beruhigt und überwunden werden. Die Angst – nicht der Narzissmus.

Dazu braucht es Liebe. Das Gegenteil von Narzissmus ist Liebe.

Vielleicht "Body dysmorphic disorder"?

0

Was möchtest Du wissen?