was tun gegen schiefen finger?

6 Antworten

ohne eine op wirst du mit sicherheit nicht umrum kommen, hier ist nur die frage ob es die KK bezahlt, man kann sich doch vorab schlau machen wie sowas gemacht wird, und wie lange die heilung dauert und wie der finger nach der op ist, ist seine funktion besser danach oder schlechter wie er jetzt ist, wenn dich der finger sehr stört, müsste es doch egal sein wie er gerichtet wird, hauptsache er sieht danach normal aus und du erfreust dich am anblick, geh zum doc mach dich richtig schlau, dann kannst du dich immer noch entscheiden ob du die op machen willst oder nicht

also meine finger sind teilweise auch nicht ganz gerade sondern etwas gedreht oder zur mitte gebogen....aber ich würd mir da nicht so nen kopf drum machen. wichtig ist doch die funktionalität und dass der finger nicht deformiert ist. würde da das risiko einer op oder so nicht eingehen. und auffallen wird das wohl auch nicht wirklich. ich glaub keiner meiner freunde würde bestätigen wenn ich ihn danach fragen würde ob ihm das mal aufgefallen ist.

dafür bracuhst du dich wirklich nicht schämen. ich wette vielen gehts ähnlich^^

wenn der finger in seiner funktion nicht eingeschränkt ist dann leb damit. ist auch kein grund sich zu schämen

Kann man den nicht trainieren?! Oder mal einen Chirurgen kontaktieren.

ja schon aber dann kann ich ja nciht mehr schreiben für längere zeit :(

0

Der Symetrie wegen den anderen Mittelfinger brechen.

Was möchtest Du wissen?