was sind latinos?

10 Antworten

Als Latino wird meist ein Mensch von lateinamerikanischer Herkunft oder von lateinamerikanischer Kultur bezeichnet. „Latino“ ist auch die Kurzform für das spanische Wort latinoamericano („Lateinamerikaner“). Allerdings werden oft auch, aufgrund ihrer vom Lateinischen abstammenden Sprache, Personen mit spanischer, Italienischer oder portugiesischer Herkunft als Latinos bezeichnet. Die weibliche Form des Wortes ist Latina.

In den USA wird „Latino“ häufig synonym zur Bezeichnung der Gruppe der Hispanics gebraucht. Genau genommen sind Latinos jedoch nur ein Teil der hispanischen Bevölkerungsgruppe der USA.

Nichts als die Wahrheit !!!

Das wort Latino existiert lediglich in der Italienischen so wie in der Spanischen sprache und bedeutet Latein(Lateinische Sprache)

Latino ist die Sprache und das Volk hieß (Latiner/Latini/Latinos) einfach mal in google das Wort -> Latiner <- eingeben und dann sind alle schlauer.

Latino hat sich in Latium(Rom/Italien) durchgesetzt und wurde damit zur Weltsprache.

Latino ist die Hauptsprache vom Vatikanstadt in (Rom/Italien)

in Latium(Rom/Italien) befindet sich ebenfalls die große Stadt Latina

Latina ist die weibliche Form von Latino

Die Buchstaben latino und Italiano so wie latina und Italiana sind identisch und das ist kein zufall.

Des Öfteren kommt es vor das Italienische nachnamen mit Latino oder Latina enden.

Permanent sind die endungen im Italienischem ein Begriff und werden mit dem gleichen ausdruck wiedergegeben wie es beim Latino oder Latina der fall ist. Bamb(ino) , Ton(ino) , Motor(ino) , Pan(ino) Gerard(ina) Matt(ina) , Bamb(ina) , Pisc(ina)......

In versüßter Form kommen auch Wörter vor wie Ge(latino) , Frul(latino)......

Fakt ist : die Südamerikaner haben mit dem Wort (latino) genauso viel gemeinsam , wie die Afrikaner mit Sauerkraut !

Fakt ist : Das Italienische Wort wurde für Amerikanische zwecke mißbraucht.

Fakt ist : L A T I N O I T A L I A N O

0

Nordamerika Zentralamerika Karibik Südamerika

Mexiko Costa Rica Dominikanische Republik Argentinien El Salvador Kuba Bolivien Guatemala Puerto Rico Brasilien Honduras Haiti Chile Nicaragua Ecuador Panama Kolumbien Paraguay Peru Uruguay Venezuela

& Spanien, Italien & Portugal gehören nicht dazu, weil sie es in Europa liegen, deslalb sind sie Europären :-) (UND NICHT LATINOS!) Sie gehören aber zu der Sprache Latein .. nichts mehr als das :D

http://de.wikipedia.org/wiki/Lateinamerika

Ja und Latein heißt auf Italienisch Latino

0

latinos werden die menschen bezeichnet, die aus den lateinamerikanischen ländern kommen (mexico z.b.)

also länder aus mittel- und südamerika

Habe überlegt ob ich hier Antworten soll, denn es ist schon eine Weile her dass die Frage gestellt wurde, habe dann aber gesehen dass einige Antworten Jahre später gepostet wurden, also los!

Ich bin wirklich erstaunt was für kabbalas um die Bedeutung des Wortes "Latinos" gemacht werden!
Es ist für einen "Germanischen" Land keine Pflicht, wissen zu müssen wer und wo Latinos sind und wo sie herkommen. Was aber nicht geht ist keine Ahnung zu haben und trotzdem sein Senf dazu geben zu wollen und dann jemandem was falsches zu erzählen.

Zwei Antworten kommen der Sache ganz nah ( user8743 und Stefanhirsisch) aber nicht ganz richtig.
Um aber Alfista1988 eine Antwort zu geben werde ich zuerst eine kurze Antwort geben und anschließend die Erklärung.

Die Bezeichnung " Latin@s" bezieht sich in erster Linie auf die Sprache und bezeichnet die Menschen die eine vom "Latein" Abstimmenden Sprache!
Gehen wir Mal zum Anfang und zwar bis zum Zeitpunkt des Untergangs des Römischen Reiches um das Jahr ca. 480.
Das Römische Reich besteht zur damaligen Zeit aus Provinzen die wiederum unterteilt sind, ich bleibe aber bei den Hauptprovinzen die für die Antwort relevant sind.
Spanien "Hispania", Frankreich "Gallien", Italien "Rom und kleinere Provinzen", Portugal "Lusitania" und, ja Rumänien "Dacia oder Dakien".
In all diesen Ländern (Provinzen) war LATEIN die Sprache die gesprochen wurde.
Nach dem Untergang des Römischen Reiches entstanden dort Länder dessen Sprachen sich von der Grundlage der Lateinischen Sprache weiterbildeten, daher sind diese Sprachen verwandt und mehr oder weniger ähnlich.
Jetzt eine kurzer Hinweis:
Zur damaligen Zeit wurde in Süd und Mittelamerika keine Lateinische Sprache gesprochen, die musste noch hingebracht werden!
Ab der Entdeckung Amerikas von Kolumbus brachten die Spanier die Lateinische Sprache Spanisch, in diesem Fall "Kastilisch" und die Portugiesen (Portugiesisch) in die neue Welt, sie brachten aber auch die Lateinische Kultur dorthin!
Abgesehen von einigen Nativen Sprachen wie Quechua, Maayat'aan oder andere, ist Spanisch oder Portugiesisch zur Muttersprache der meisten Süd und Mittelamerikaner geworden daher "Latino American@"!
In den USA wurden die südamerikanischen Einwanderer abwertig "Latinos" genannt, mit der Zeit hat sich diese Bezeichnung gehalten den obwohl von den "Gringos oder Yanquis" abwertend gemeint, führte dies dazu dass sich die Latinoamerican@s mit stolz die Bezeichnung annahmen, was dazu geführt hat dass viele Süd- oder Mittelamerikaner mit weniger Bildung die Behauptung stellen das "Latin@s" nur Lateinamerikaner sind. Auch hat mir Mal eine Peruanische Bankangestellte entgegengehalten dass Latin@s nur in Amerika zu finden sind und diese war nicht gerade ungebildet!
Wäre Süd- und Mittelamerika nicht von Spanien und Portugal (zum großen Teil) entdeckt worden sondern von Marokko oder Ägypten entdeckt und besiedelt worden, dann würden die Lateinamerikaner heute "Arabo-Amerikaner" heißen, oder ähnlich.
Vom Südamerikanischen Kontinent muss man Guyana, Surinam, Jamaika, Bahamas, Belize und einige "Hühneraugen" auf dem Karibischen Meer abziehen.

Und um es klar zu stellen, denn so ein Mist habe ich auch schon gehört: Türken, Nordafrikaner oder schick gekämmte Iraner sind keine Latinos!

Grüße
Manutxo

Latino (Latina) ist ein Synonym für Hispanic. Beide Begriffe stehen für eine ethnische Gruppe von Menschen, deren Wurzeln in einem spanischsprechenden Land liegen. Dabei sind all die Länder gemeint, in denen Spanisch gesprochen wird. Jemand aus Belize oder Brasilien zählt folglich nicht zu den Latinos, ein Spanier hingegen schon.

Typische Latino/Hispanic Länder sind Kuba und Mexiko, Puerto Rico oder Guatemala.

Was möchtest Du wissen?