Was sind die Unterschiede zwischen Deuterium und Tritium?

4 Antworten

Ein Atom gehört zu einem bestimmten Element des PSE, wenn es eine bestimmte Zahl an PROTONEN aufweist. Viele Elemente treten aber in verschiedenen Atomformen auf, die zwar gleiche Anzahl an Protonen aufweisen (sonst wär's ja ein anderes Element), jedoch unterschiedliche Zahlen von Neutronen. Diese unterschiedlichen Sorten von Atomen nennt man Isotope.

Natürlicher Wasserstoff enthält drei verschiedene Wasserstoff-Isotope. Die überwiegende Menge der Atome hat überhaupt kein Neutron, sondern nur ein Proton (sonst wär's kein Wasserstoff), dieses Isotop nennt man auch "Protium". In geringem Anteil kommen auch Atome vor, die neben dem Proton auch ein Neutron besitzen, diese Atomsorte (Isotop) nennt man Deuterium. In noch geringerem Anteil kommt das Isotop Tritium vor, das zwei Neutronen aufweist.

Deuterium ist schwerer Wasserstoff

Tritium ist überschwerer Wasserstoff

Eigenständige Namen für Isotope eines Elements gibt es nur bei Deuterium und Tritium, weil das Massenverhältnis zwischen Protium und seinen Isotopen verhältnismäßig groß ist (Deuterium 1:2 und Tritium 1:3)

Na, Deuterium ("deuter") hat was mit 2, Tritium hat was mit 3 zutun. Deuterium hat 1 Proton und ein Neutron (2 Kernteilchen), Tritium hat 1 Proton und 2 Neutronen (3 Kernteilchen). Es handelt sich um Isotope des Wasserstoffs.

tritium hat ein neutron mehr als deuterium

Was möchtest Du wissen?