Was passiert, wenn man mit einem Tattoo zu früh wieder schwimmen geht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kommt drauf an was du unter "zu früh" verstehst! ist das tattoo bereits oberflächlich abeheilt - also ca. 2-3 wochen alt? oder bis zu 6 wochen ?

ist es noch offen, kann es zu entzündungen kommen - wenn bakterien in die wunde kommen!

ist es unter 6 wochen und die haut weicht auf, z.b. durch zu langen aufenthalt im wasser usw., dann wird das tattoo zerstört - rettungslos! die tattoofarbe wird in die kapillaren eingebracht, die werden beim stechen quasi geöffnet. und bis sich diese wieder schließen und die farbe verkapselt ist, bist du mit mindestens ca. 6 wochen dabei! werden die kapillargefäße in dieser zeit aufgeweicht, können sie sich nicht schließen und die farbe verläuft unter der haut.

dann hast du ein leben lang einen undefinierbaren meist dunklen farbkleckes an dieser stelle -- und da kann man nichts mehr machen!

Entzündungen, wenn der schorf noch drauf ist und durchs chlorwasser wässrig wird und das tattoo sieht einfach danach scheixxe aus.

Die Haut wird im Wasser weich. Dadurch kann die Farbe ausgeschwemmt werden

Weicht auf, Farbbestandteile können flöten gehen, meist nachstechen, Entzündungen

Was möchtest Du wissen?