was passiert nach 30 Jahre rauchen ( angefangen mit 12)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kann man nicht sagen, weil jeder Körper anders reagiert, kommt auch auf die Anzahl der Zigaretten an.

Es gibt Leute, die rauchen 30 Jahre ihres Lebens, machen nebenbei Sport, haben vielleicht hier und da Luftnot, aber das war es dann.

Andere rauchen 5 Jahre und kriegen ne starke chronische Bronchitis.

Und wiederum andere rauchen nicht und können an Lungenkrebs erkranken und daran sterben. Genauso wie das auch ein Raucher kann.

Man kann es nicht pauschal sagen, wie erwähnt. Kommt auch sicher ein bisschen mit auf die Veranlagung an. Raucht aber jemand stets 30 Zigaretten über 20 Jahre, ist die Lunge sicher nicht mehr so fit, wie von einem Nichtraucher, aber in ein paar Jahren als Nichtraucher kann sie sich auch wieder erholen.

Altkanzler Helmut Schmidt ist z.B. ein Mensch, der Kettenraucher ist und um die 90 Jahre alt sein müsste.

Ich kannte mal ein Mädchen, dass nie geraucht hat und mit 15 Jahren an Lungenkrebs starb.

D.H.

0

Ich kann Dir ja als Beispiel meine Schäden aufzählen, nämlich absolut keine und das obwohl ich seit mehr als 40 Jahren begeisterte Raucherin bin. Sport treibe ich nur im Sommer, nämlich Schwimmen in Meer, allerdings täglich. Im Winter pflege ich meine Hobbies und habe täglichen Sport durch Treppen rauf und runter laufen, Putzen, Haushalt etc. Ich fühle mich absolut fit und munter und das trotz Rauch und manchmal auch einem oder mehreren Bieren.

Neben dem gesundheitlichen hat die Person auch einen finanziellen Schaden, der sich über 30 Jahre leicht auf mehrere zehntausend Euro summiert.

Was möchtest Du wissen?