Was passiert beim Gehirnströme messen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du gehst zu dem arzt, dann kommst du in einen untersuchungsraum. es werden einem mehrere gummibänder ziemlch stramm um den kopf geschnallt, diese halten die elektroden, die einen unter die bänder gesteckt werden. die sind ein bisschen feucht und kalt, weil sie in salzwasserlösung gelegen haben (ist nötig damit die elektroden messen können. man liegt in einem bequemen sessel und wird dann am kopf verkabelt (tut nicht weh). dann musst du die augen schließen und ab und zu nach aufforderung mal auf. nach 20 minuten wird alles wieder ab gemacht und ein arzt bespricht das ergebnis mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehirnströme erzeugen ein superschwaches elektrisches Feld. Das kann man mit entsprechend sensiblen Geräten Detektieren. Haie und Schnabeltiere finden auf die gleiche Weise übrigens ihre Beute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kriegst nen lustiges Hütchen auf was den "Gehirnstrom" misst. tut nicht weh und ist harmlos. Sind ein paar Kabel die an deinen Kopf angeschlossen werden. Nennt sich EEG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?