Was macht einen wahren Helden aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Held" ist ein dehnbarer Begriff und vom Zusammenhang abhängig. Nein, ein Held muss nicht bei seiner Heldentat gestorben sein.

Die Sagengestalt Robin Hood wurde zum "Helden" weil er die Armen versorgte.

Der Heilige Sankt Martin wurde zum "Helden" weil er seinen Mantel mit einem Armen teilte, anstatt wie die anderen ignorant an ihm vorbei zogen.

Dominik Brunner wurde posthum ein Held genannt, weil er Zivilcourage zeigte.

Jens Lehmann dagegen wurde als "Held" tituliert, weil er beim Elfmeterschießen im Viertelfinale 2006 gegen Argentinien 2 Bälle hielt! :-D

Wie du daran siehst: Wer ein Held ist, ist Auslegungssache; dies ist kein geschützter Begriff und je nach Kontext wird dieser Titel "verliehen".

Helden sind meiner Meinung nach Menschen, die trotz negativer Blicke von anderen ihren eigenen Weg gehen. Sich vom ihrem Umfeld nicht ändern lassen! Auch wenn sie sich sozial engagieren. Armen Kindern helfen, Spenden sammeln, ... Das sie auch an die Menschen denken, denen es schlechter geht helfen. Auch wenn sie andere Leute dazu bringen mit zu helfen und zu unterstützen. Einer der sich sein Leben lang für so etwas einsetzt, der das mit Herz macht.

Und nein, ein Mensch muss nicht schon Tod sein, um ein Held zu werden. Helden sind bei mir individuell. Menschen, die durch ihre Lebenserfahrung anderen Menschen helfen, sind meiner Meinung nach auch Helfen. Kimani Maruge bspw.

Aber jeder sieht das anders. Das ist aus meiner Sichtweise erklärt :)

Liebe Grüße, Flurii

Hi Flurii,

geniale Antwort, dem kann ich nur zustimmen! LG Hauke1

0

Ein wahrer Held ist der die Welt rettet oder zum Beispiel von einer Person das Leben rettet oder guter tut. Ich bin ein großer Heldenfan, nehm dir doch Beispiele bei Iron Man, Captain America, Hulk und Thor. Nein Helden müssen nicht Tod sein um ein Held zu sein. Aber warum interessiert dich das alles?

Was möchtest Du wissen?