was kostet eine strecke unter 1 km in einem taxi? fahren die einen überhaupt so nen kurzen weg, weil

10 Antworten

in einer größeren Stadt erwinkst du dir am besten ein Taxi. hat den Vorteil, dass das Taxi keine Anfahrt hatte und er/sie dich gerne mitnimmt, weil sie/er sich sonst eh irgendwo hätte anstellen müssen. In manchen Städten wie München vermitteln die Taxizentralen auch ungern Leute, die schon auf der Straße stehen, da es so viele Fehlfahrten gibt, weil die Leute in ein zufällig vorbei kommendes Taxi steigen und nicht in das eigentlich bestellte.

Was sollte ein "beinamputierter" machen? Kann die Strecke schlecht laufen, also: fahren würden sie bestimmt, nur ist die Anfahrt teurer als der besagte "Kilometer". Manche "Zentralen" fragen am Telefon nach der Strecke (von wo nach wo), würde ich zunächst offen lassen, nur eben "abholen" - und gut, so entgeht man langer Wartezeit und evtl. "Abweisung" durch das Unternehmen.

Also meine Mutti und meine Oma wollten nur zur nächsten Bushaltestelle gefahren werden. Das war auch nur ein KM und der Taxifahrer hat sie nicht mitgenommen, obwohl er gesehen hat, dass die alte Dame schwer bei Fuss war. Also ich denke mal, die werden dich eher auslachen. 1 km kann man aber auch laufen.

die machen das schon. meine mama wohnt unter einem km und wenn ich was schweres hinbringen will ruf ich mir ein taxi und fertig.kostet mich um die 5 euro

3,70 € stehen auf der Uhr wenn Du einsteigst, wenn Du ihm 5 € gibst wird er Fahren. Er muss sich dann wieder hinten in die Warteschlange stellen. Auch nicht angenehm für ihn. Deine Freundin soll einen Mantell anziehen, es wir da doch wohl so etwas wie eine Garderobe geben. Sie muss in dem Kleidchen ja auch wieder zurück.

Dem stimm ich zu! Er muss dich zwar fahren, da er eine Befoerderungspflicht hat (ausser extreme Ausnahmefaelle)wird sich ueber eine Kurzstrecke aber nicht freuen.Besser waere es ein hinteres Taxi zu nehmen (Kunde hat immer freie Taxiwahl)

0

Was möchtest Du wissen?