Was kann man anschließend machen, wenn man eine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel abgeschlossen hat?

3 Antworten

Ich empfehle eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt.

Wenn du diesen berufsbegleitend machst, kannst du auch direkt nach der Ausbildung anfangen. Lediglich für die Prüfung benötigst du eine gewisse Berufserfahrung, die du allerdings während der berufsbegleitenden Weiterbildung erreichst. 

Mit dem Abschluss hast du dann gute Chancen am Arbeitsmarkt und hebst dich von anderen, einfachen Einzelhandelskaufleuten, ab. 

Man kann also direkt nach der Ausbildung eine Weiterbildung machen?

0
@Dustin2000

Ja, kann man. Ich habe damals auch meine Ausbildung beendet und ein paar Monate darauf mit meiner Weiterbildung angefangen.

0

Ich würde mich weiterbilden, z.B. zum Handelsfachwirt, damit erhöhst du deine Chancen auf einen GUTEN(!) Job.

So weit ich weiß kann man aber eine Weiterbildung nicht direkt nach der Ausbildung machen, oder etwa doch?

0
@Dustin2000

Ich meine mal gehört zu haben, dass man zur Zulassung der Prüfung ein Jahr Berufspraxis nachweisen muss? Bis dahin ist es aber noch eine Weile (berufsbegleitender) Unterricht. Nagle mich aber bitte nicht fest... Erkundige dich am besten bei der IHK.

0
@Sunnycat

Ok, gute Idee. Danke für die Hilfe 

Ich ruf da Montag an


0

Ich komme aus der selben Branche wie du. Es werden einem da schon Steine in den Weg gelegt, ich habe mir nochmal ein Herz gefasst und eine komplett andere Ausbildung im technischen Bereich gesucht.

Ganz sinnlos war die erste Ausbildung aber nicht, der wirtschaftliche Zweig hilft dir später auch in anderen Zweigen.

Wie genau meinst du das "es wurden einem da Steine in den Weg gelegt"?

0
@Dustin2000

Ich habe meinen Job gekündigt, wollte nicht mehr in der Möbelbranche arbeiten, ich wusste ganz genau dass ich nicht mehr im Einzelhandel tätig sein wollte. War danach noch im Discounter in der Hoffnung die Arbeit dort wäre ein bisschen anders, aber es war eigentlich auch nicht mein Geschmack.

Der erste Gang ist ja dann immer zum Arbeitsamt, ich wollte nach meinen Möglichkeiten Fragen, umschulung, weiterbildung, egal was.

Das Arbeitsamt sagte mir dann eine Umschulung kostet den Staat Geld und in der Einzelhandelsbrache gibt es immer irgendwo freie Stellen deswegen besteht keine Notwendigkeit einer Umschulung, der einzige Weg wäre eine andere Ausbildung zu machen und sollte ich mich in irgendeiner Form weiterbilden oder umbilden, dann müsse ich das auf eigene Kosten machen.

Man bekommt dann auch kein Arbeitslosengeld oder Hartz IV weil man dem Arbeitsmarkt dann nichtmehr zur Verfügung steht. Also es war schon sehr schwer, ich weiß nicht wie es dir geht aber im Einzelhandel war ich so am verzweifeln, ich wollte dort nicht wieder zurück unter keinen Umständen.

0
@IbanezP

Was genau war so schlecht in der Möbelbranche? Was hat dir daran nicht gefallen?

0

Was möchtest Du wissen?