Was kann ich tun, wenn nach dem Verfugen (dunkelgrau) die Fugen unterschiedlich hell + dunkel sind?

4 Antworten

Am Boden benötigen die Fliesen normalerweise sowieso etwas länger zum Trocknen, da der Kleber dicker aufgetragen ist, um die Fliesen richtig ins Kleberbett hineindrücken zu können. Also würde ich jetzt vielleicht nochmal einen Tag abwarten. Der Zementschleierentferner soll nur den Fugenstaub von den Fliesen waschen- du würdest damit höchstens die Fugen beschädigen. Bist du sicher, dass es das gleiche Fugenmaterial wie an den Wänden war? Wenn dir die Fugen gar nicht gefallen, gibt es auch noch eine Fugenfarbe ( im Fliesenfachgeschäft oder im Baumarkt). Aber das würde ioch mir ehrlich gesagt nicht antun- das ist nämlich eine Schw....arbeit. Warte erstmal bis morgen- ich denke, dann werden die Unterschiede verschwunden sein.

Bevor Du noch auf irgenwelche Tipps der vor mir antwortenden einsteigst, mach bitte folgendes: Prüfe mit einem Fliesenkeil oder etwas ähnlichem ( möglichst aus Holz ) ob die hellen Stellen beim drüberreiben absanden, d.h. ob die Oberfläche der Fuge sich relativ einfach entfernen lässt. Sollte dies der Fall sein hast Du auf Dauer gesehen auch ein Festigkeitsproblem, welches bei jedem Putzen, gerade bei Säurehaltigen Reinigungsmitteln, ( eben solche Reiniger wie Cillit Bang oder ähnlich )sich weiter auswäscht. Wenn die Fuge fest ist, und das mit dem Zementschleier wirklich nicht funktioniert, gibt es zur Verschönerung nur eine Möglichkeit: Die Fuge mit " Fugenfrisch " z.B. von der Firma Sopro zu übermalen. Das wird in Härtefällen auch von Fliesenleger- Fachfirmen so gemacht, ist Dauerhaft und bei glasierten Fliesen und geschlossenporigem Feinsteinzeug auch sehr unproblematisch aufzubringen. Danach hast Du eine homogene Farbgebung. Sollte die Fuge sehr stark absanden, kann dies durch eine lösungsmittelhaltige Grundierung verfestigt werden. Das sollte aber eher der Ausnahmefall sein. Zur Ursache: Im Bodenbereich werden schwach bis gar nicht saugende Fliesen verlegt. Da der vermutlich beim Verlegen verwendete Flexmörtel auch keine Feuchtigkeit aus dem frischen Fugmörtel zieht, ist das Fugenmaterial dann beim Abwaschen praktisch abgesoffen, d.h. es hat einfach zu viel Feuchtigkeit abbekommen. Ich kann natürlich nicht sagen, ob Ihr zu früh abgewaschen habt, letztenendes sollte man beim nächsten Boden eher darauf achten, daß hier eine schnellverfestigende Fugmasse zum Einsatz kommt. Diese gibts mittlerweile für alle Fugenbreiten und auch in allen gängigen Farben.

Ein Tipp noch: Wenn Du ein Profi- Produkt verwendet hast, solltest Du Deinen Händler drauf ansprechen. Vielleicht hast Du das Glück und bekommst, wenn Du hartnäckig bist das Fugenfrisch ja spendiert. Viel Glück

Also ich würde darauf schliesen das das Fugenmaterial noch nicht ganz ausgetrocknet ist. Aber im Hinterkopf befürchte ich das ihr bestimmt keinen Marken-Fugenmörtel genommen habt, was aber nicht heisen soll das alle No-Name-Fugenmörtel schlecht sind. Viele Möglichkeiten hast du nicht wenn es an der Fugenmasse liegt. Entweder etwas rauskratzen (mit Holz oder etwas ähnlich weichem) und mit Markenfugenmasse darüberfugen oder du hoffst, das sich die Sache relativiert was ja noch sein kann wenn du gestern erst gefugt hast. Wenn der Effekt aber bleibt ist nichts mehr mit rauskratzen wenn die Fuge ausgehärtet ist. Auf alle Fälle hast du einen Fehler gemacht wenn du eine frisch ausgefugte Fuge mit Zementschleierentferner bearbeitet hast. Ich drück dir die Daumen das es keine Folgen hat!

Was möchtest Du wissen?