Was ist Stenografie?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Stenografie ist eine Kurzschrift. Sie besteht aus verschiedenen Zeichen, die eine festgelegte Bedeutung haben. Lautfolgen oder Silben. Sie wurde von Franz Xaver Gabelsberger erfunden. Diese Kurzschrift wurde seinerzeit von Sekretärinnen genutzt, um Diktate mitzuschreiben. Dementsprechend wurde diese an den jeweiligen Berufsschulen gelehrt. Im Zeitalter der Digitalisierung hat sie heute weitestgehend ausgedient.

Ricewind 05.12.2012, 10:14

Einspruch in mehreren Punkten :): 1. Die Stenografie/Kurzschrift wurde nicht von Franz Xaver Gabelsberger erfunden. Gabelsberger war 1 Erfinder bzw. Entwickler. Vor ihm gab es eine ganze Reihe von Systemerfindern in ganz Europa. Alleine in Deutschland gab es mehrere hundert verschiedene Systeme, die mehr oder weniger erfolgreich waren. Die Ursprünge der Kurzschrift liegen über 2.000 (in Worten: zweitausend) Jahre in der Vergangenheit: Die Tironischen Noten. Tiro war ein Sklave von Ciceros Vater.

  1. Die Kurzschrift wird auch heute noch verwendet und gelehrt. Auch junge Menschen entdecken diese Methode der Arbeitserleichterung wieder neu. An den Berufsschulen wird sie leider nicht mehr gelehrt, weil sie ANGEBLICH nicht mehr benötigt wird. Interessanterweise mehren sich die Stimmen aus der Wirtschaft, wonach es nicht sein kann, dass ein Bürokaufmann (oder Bürokauffrau) die Kurzschrift nicht mehr beherrscht.

  2. Die Kurzschrift hat NICHT ausgedient! Wieso auch? Ich erlebe es in der täglichen Praxis immer wieder, was für ein Gewinn sie ist, auch wenn sie in der heutigen Zeit wie ein Anachronismus anmutet. Die Technik kann die Kurzschrift nicht ersetzen - das ist Fakt. Das Protokollieren einer Sitzung mit Hilfe der Stenografie ist wesentlich einfacher als mit einer digitalen Aufnahme. Das Abschreiben/Übertragen von Geschriebenem auf einem Stück Papier ist wesentlich schneller zu erledigen als ein Zupapierbringen durch das Abhören eines Bandes bzw. einer Aufnahme.

Die Kurzschrift wird auch heute noch in den Parlamenten (Land, Bund) zur Aufzeichnung der Reden und Debatten verwendet! Da die Kurzschrift nicht mehr an den Schulen unterrichtet wird, bilden die Parlamente ihren Nachwuchs mittlerweile selbst aus.

Ich bin sehr froh darüber, dass ich die Stenografie Ende der 1988er Jahre erlenen durfte. In den letzten Jahren habe ich auch noch die Ausbildung zum Lehrer der Kurzschrift absolviert und wende die Kurzschrift täglich mit Freude an :).

0

Stenografie oder Stenographie (Engschrift, Kurzschrift, Schnellschrift, Tachygraphie, Phonographie, Redezeichenkunst, Eilschrift) ist eine Schrift, die es ermöglicht, in normalem Tempo gesprochene Sprache mitzuschreiben oder eigene Ideen in Echtzeit zu notieren http://de.wikipedia.org/wiki/Stenografie

Stenographie ist eine Kurzschrift, die bis in die 80erJahre von Sekretärinnen oder anderen Büromenschen verwandt wurde um möglichst schnell viel Text mitschreiben zu können. Sie besteht aus ganz eigenen Satz- und Schriftzeichen. meine Mutter konnte die auch noch;-)

Katja1976 27.08.2010, 17:25

ich hab das auch gelernt ;) vor 10 Jahren ^^

0

Das ist Kurzschrift. Wurde vor der Generation PC im Büro genutzt oder auch gerne bei Reportern und bei Gericht.

Sie wird auch heute noch zum Mitschreiben in Parlamenten benutzt...

das ist eine Art Schrifft die man ganz schnell schreiben kann um so Protokoll zu führen

Stenographie ist eine Kurzschrift! Sie wurde, bevor es noch keinen PC gab, beim Diktat im Büro verwendet!

mineralixx 27.08.2010, 17:30

Auch heute noch verbreitet! Zum Beispiel in allen Landesparlamenten und im Bundestag gibt es Parlamentsstenographen.

0

Es handelt sich um eine Kurzschrift. Diese besteht aus Zeichen und Kürzeln. Nur ein Beispiel: das Wort "ist" besteht nur aus einem i-Punkt.

Vielleicht hilft euch dieses Video ja. :)

Stenografie oder Stenographie (Engschrift, Kurzschrift, Schnellschrift, Tachygraphie, Phonographie, Redezeichenkunst, Eilschrift; IPA [ˌʃtenogʁaˈfiː]) ist eine Schrift, die es ermöglicht, in normalem Tempo gesprochene Sprache mitzuschreiben oder eigene Ideen in Echtzeit zu notieren. Der Begriff Stenografie leitet sich von den griechischen Wörtern στενός, stenos („eng“) und γράφειν, graphein („schreiben“, „ritzen“) her. Ein in Kurzschrift verfasstes Schriftstück heißt Stenogramm. Eine Person, die diese Schrift anwendet, ist ein Stenograf.

// Wiki

Was möchtest Du wissen?