Was ist schlimmer.? Alkohol oder Kiffen.?

Das Ergebnis basiert auf 99 Abstimmungen

Alkohol 63%
beides gleich schlimm 28%
Kiffen 6%
beides nicht schlimm 3%

25 Antworten

Alkohol

Natürlich ist Alkohol schlimmer für das Gehirn. Ein Glas Schnaps zerstört 100.000 Gehirnzellen.

Woher ich das weiß, nun ich habe eine umfassende Facharbeit, über die medizinische Nutzung von cannabis geschrieben.

Cannabis wurde nur verboten, weil drei Interessen Gemeinschaften dagegen waren 1.) Die Medikamenten Industrie 2.)Die Papier Industrie und zu guter letzt 3.) Die seilindustrie

Da cannabis bis 600 wirkstoffe in sich vereint, die bekanntesten sind Thc und Cbd...das letztere findet, anwendung in der Behandlung von MS Patienten oder Schmerz Patienten, Thc ist der Phychoaktive Teil der Pflanze, dieser und cbd werden für Krebs Patienten genommen, um zum einen die Schmerzen zum anderen, wieder den Hunger und die Geschmacksknospen zu aktivieren, die durch die Gabe von Morphium unterdrückt wird.

Fazit wer kifft oder Kekse isst lebt länger, wie jemand der ständig Alkohol in sich reinkippt. Die Behauptung von konservativen Parteien, das cannabis eine Einstiegsdroge ist, ist falsch

Nach neusten Erkenntnissen wird es sogar zum Entzug von harten Drogen verabreicht, um Schmerzen und den harten Entzug zu mindern, der durch harte Drogen wie Heroin oder Opium hervorgerufen wird

Richard nixon setzte das Anti Drogen Gesetz durch weil er dann einen Grund hatte gegen Bürgerrechtler, Hippies und Afroamerikaner vorgehen zu können, die zu dieser Zeit, massiv gegen den Vietnam Krieg und die Politik von Nixon protestierten.

Die Papier Industrie setzte sich für das Verbot ein, um zu verhindern das Papier aus Hanf gewonnen wird, würde cannabis kontrolliert abgegeben werden wie in den Niederlanden, und legalisiert werden, brauchte man keine Bäume fällen, da cannabis sehr schnell wächst im Jahr, bei der Seil verarbeitenden Industrie ist es der gleiche Fall, weil diese Industrie unbedingt Seile aus Kunstfaser auf den Markt bringen wollten

Ich habe in jungen Jahren sehr oft auf Festivals gearbeitet, mit Besuchern die Alkohol konsumiert haben, hat man sehr viele Probleme, Sie sind aggressiv und verhalten sich nicht der Situation entsprechend, mit cannabis Konsumenten hatte Null Probleme, sie waren relaxt und friedlich

Man sieht also nur weil eine Droge gesellschaftlich akzeptiert ist ( Alkohol) muss es nicht gut sein, übrigens sterben jedes Jahr in Deutschland 75.000 Menschen an Alkohol...an cannabis kein Mensch

Man müsste 500 Gramm cannabis in 15 Minuten konsumieren um daran zu sterben, was natürlich kein Mensch macht selbst Hardcore Kiffer schaffen das nicht

Ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten

Alkohol

Alkohol auf jeden Fall.

Alkohol zerstört dich von innen wie eine Bombe. Jährlich sterben 100tausende Menschen an Alkoholkonsum. Einen Tod von Cannabiskonsum gab es weltweit noch nicht. Ist auch nicht möglich. Außerdem führt Alkohol in vielen Fällen zu Aggressionen, während ich noch im Leben keinen aggressiven Menschen auf Cannabis gesehen habe.

Es ist mir nach wie vor ein Rätsel wie so ein Dreck wie Alkohol legal sein kann während ein Pflänzchen, welches dich locker macht, immernoch so stark vom Staat kritisiert und illegalisiert wird.

Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen dass ich den Cannabisrausch um Meilen angenehmer fand als einen von Alkohol.

Aber vergess nicht, dass beide deinem Körper schaden, beide können dir die Zukunft ruinieren. Ich will nichts gut - reden, aber bei der Frage "Alkohol oder Cannabis" , ist Cannabis das kleinere Übel.

Alkohol

Ich finde den rausch Zustand bei kiffern angehnemer als bei alkoholikern ! von einer überdosis an kiffen ist noch nimand gestorben. aber an einer überdosis an alkohol jedoch tausende.Und einen agressiven kiffer habe ich noch nie gesehen jedoch alkoholiker schon öfters. Aber für mich sind beides drogen ! aber ich finde es nicht korrekt das kiffen ilegal ist ! ich wäre für eine legalisierung. hanf ist eine sehr nützliche pflanze die auch anders genützt werden kann . ich meine damit nicht als droge sondern als nutzpflanze. Die Hanfpflanze hat sehr nützliche fasern ausdehnen kleider oder papier hergestellt werden können!

Ja, Alkohol ist wesentlich schädlicher als Cannabis. Selbst REINES Heroin ist nicht so schädlich wie Alkohol, jedoch ist dieses durch tausende von Streckmitteln praktisch nicht mehr zu finden. Alkohol zerstört bei jedem Rausch etwa 7.000.000.000 Gehirnzellen. Es schädigt dein Haupt- und Stammhirn, deine Leber, deine Nieren und deine restlichen Organe ebenfalls. Alkohol hat einen extrem hohen psychischen und physischen (Körperlich) Suchtfaktor, zudem sind die Entzugserscheinungen extrem. Alkohol fordert im Jahr zwischen 100.000 und 130.000 Tote allein in Deutschland, dazu hat es ebenfalls ein extremes Fremdschädigungs-Potential.
Durch Cannabis ist bis jetzt in der Geschichte der Menschheit keiner gestorben. Es tötet keine Gehirnzellen und macht nur psychisch abhängig. Außerdem sind die Folgen nur temporär und können mit einer Konsumpause schnell wieder behoben werden.
Somit können wir sagen, Alkohol ist die schlimmste Droge überhaupt.
#LegalizeMarijuana

Alkohol

natürlich Alkohol. nehmen wir mal an man ist süchtig. langzeitlich: [alkohol macht denk körper kaputt, entzieht wasser, leber etc. [kiffen macht etwas gelassener, bei extremen kiffern sogar etwas zu langsam in der birne, aber das sind extremfälle. die lunge wird geschädeigt bei extremen konsum (bong usw). viele bringen nix auf die reihe (nicht jeder).(in er pupertät ist es natürlich viel schlimmer, aber lassen wir das mal weg) ....... der rausch selber ist bei alkohol auch vieeel "schlimmer"

Was möchtest Du wissen?