Was ist Pamboli oder Pa amb oli?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Egal ob du die Mallorquinische Schreibweise oder die Spanische nimmst, es ist und bleibt lecker ;-) Meistens steht auf der Speisekarte "Pamboli mixto" das heißt, du kriegst ein paar Scheiben (wie bereits beschrieben mit Knobi und Tomate eingerieben) mit Käse und Schinken.

Das ist der Klassiker.

Wenn du irgendwo auf der Insel ein Café Cappuccino findest (du findest sicher eins) bestellt dir dort diesen Teller. Reicht für zwei. Ist super gut gemacht.

Die Qualität von Pamboi schwankt SEHR auf der Insel. Das aller leckerste und aussergewöhnlichste findest du in Valldemossa hinter her kleinen Kirche im "Quinta Pena" ... göttlich!

Da sind viele Variationen auf einem Teller. Wahre Geschmacksexplosionen!!! -> http://www.quitapenas-valldemossa.es/

Etwas anders, aber auch total toll werden die Pambolis im Foodmarkt "San Juan" in Palma serviert. Unbedingt mal ausprobieren. Ist auch so ein Erlebnis!! -> http://www.mallorca-talks.com/san-juan/

So oder so ... probieren! Wenn du nicht so gerne Käse oder Schinken ißt, dann bestell dir lieber ein "Pan Cristal" das ist auch sehr mallorquin, aber nur mit Tomate (trotzdem köstlich)

Ganz viel Freude beim Ausprobieren!

Liebe Grüße aus Palma

Pamboli aus dem Quinta Pena - (Gastronomie, Mallorca) Ein alter Schlachthof umgebaut als Foodstreet täglich von 11 bis 2 Uhr - (Gastronomie, Mallorca)

Pa amb oli ist eine geröstete Scheibe Brot, die erst mit Knoblauch, dann mit einer speziellen Tomate "eingeschmiert" wird, darauf kommt ein wenig Öl, Käse, Jamon Serano, normaler Schinken, Thunfisch usw. Du kannst alle mögliche Sachen kombinieren oder auch nur eine "Auflage" nehmen. Und je nach Lokal und Auflage ist diese Leckerei günstig oder teuer!  

Das ist eigentlich Brot mit Olivenöl, wobei manchmal noch eine Tomatenpaste mit drauf kommt (oder Tomatenscheiben). Mit der traditionellen Küche ist es allerdings auf Mallorca nicht wirklich weit her. Tapas sind noch ganz nett und Hühnchen oder Kaninchen mit Knoblauch, wenn man sowas mag. Die traditionelle Küche verwendete viel Olivenöl, fettes Fleisch und etwas Fisch. Mallorca war vor dem Touristenboom eine arme Insel, auf der die Leute von dem leben mussten, was der karge Boden und das Meer hergaben. Da sie hart gearbeitet haben, hat sich das auch in der Art des Kochens niedergeschlagen (fett). Nach guten Lokalen musst du dann schon suchen und die sind dann auch im gehobeneren Preisniveau (wenn du keine Fertig-Touristen-Paella haben möchtest). Ein guter Reiseführer könnte hilfreich sein.

Was möchtest Du wissen?