Was ist in der Elektronik eine Leistungsstufe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Rein elektronische Steuer-, Regel, Schalt- und sonstige Kreise haben idealisierterweise nichts mit elektrischer Leistung am Hut. Dass in der Praxis gerade solche Geräte, die eigentlich keine nutzbare Leistung erbringen sollen (im Sinn von Bewegungsenergie etc.) unsinnig viel Leistung verbraten (siehe Computer), ist unserer Entwicklungsstufe geschuldet (diesbezüglich befinden wir uns noch im Mittelalter ...).

Der Elektroniker beginnt eigentlich sehr "früh", von Leistungsstufen zu sprechen, nämlich immer dann, wenn eine Schaltung etwas (be-)treiben oder erwärmen etc. soll. Selbst die Ausgangsstufe eines MP3-Players ist in seinen Augen eine Leistungsstufe, treibt sie doch die Membranen in einem angeschlossenen Kopfhörer an (und die Spulen und die Luft - sei es auch noch so wenig ...).

Also könnte man sagen: Ein elektrischer Schaltkreis, der lediglich notwendigerweise (da eben nicht ideal) elektrische Energie in Wärmeenergie umsetzt (aber nicht dazu entworfen wurde!) ist keine Leistungsstufe. Ist die Nutzung elektrischer Leistung jedoch beabsichtigt (z. B. zum Antrieb von etwas), kann man von einer Leistungsstufe sprechen - ob das dann auch umgangssprachlich bereits getan wird, steht wiederum auf einem anderen Blatt ...

Ein Teil einer Schaltung, in welchem eine hohe Leistung verarbeitet wird.

Was möchtest Du wissen?