Was ist iaido? Und ist Iaido besser als Kendo?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist zwar schon was älter, aber die antworten sind ja...naja.

"Mit dem schwer schöne Linien nachfahren"...is klar :D

Der unterschied zwischen kendo und Iaido ist wohl sicherlich zuerst einmal der, dass kendo ein kontaktsport ist. Man trifft den Gegner mit Bambusschwertern(shinai) und gibt vorher durch schreie jeweils den zu treffenden Körperteil des Gegners an.

Kendo ist also meiner Meinung nach eher was für die etwas offeneren und direkteren Charaktere. Wenn jemand mal Karate gemacht hat, wird er sicherlich leichter nen Einstieg finden, als jemand der vorher Yoga hatte.

Iaido hingegen ist ruhiger. Man hat festgelegte Bewegungsabläufe, die es zu perfektionieren gilt. Das bedeutet aber nicht, dass man verträumt irgendwelche Muster in die Luft schnitzt, sondern unter ständiger Spannung und Entspannung, mit kraft, Technik, Nachdruck, Präzision und Konzentration jede einzelne Bewegung durchführt. Dabei ist der Feind stets vor dem inneren Auge zu visualisieren. Wenn du Iaido richtig betreibst, ist es ebenso anstrengend wie viele andere Sportarten und weit mehr, als du in 90% der Videos auf YouTube findest und von irgendeinem ammi mit nem 23. Fantasie Dan hochgeladen wurde.

Aber das beste ist(sofern das nicht schon gemacht wurde oder überhaupt noch Thema ist), wenn du deine sprotsachen packst und dir alles selber mal zum Gemüte führt.


Hajime!

Die Frage was besser ist und was schlechter kommt erstmal auf den Blickpunkt darauf an und dann auch was das Ziel sein soll was du mit dem Sport erreichen willst. Bei Iaido geht es mehr darum mit dem Schwert schöne Linien nachzufahren und das Schwert wieder schön in die Scheide zu stecken, es ist mehr eine Kunstform. Während es beim Kendo mehr um den richtigen Kampf geht, bei dem mit dem Bambusschwertern richtig zugeschlagen wird.

BanderLok hat recht. Iaido und kendo kannst du außerdem googlen, Schau mal bei Wikipedia, es gibt auch viele Videos beider Sportarten bei youtube. Beim Kendo ist es auch wichtig keine "Beißhemmung" zu haben, klar am Anfang hat die jeder ein bissl, da traut man sich noch nicht recht, man stupst mit seinem Bambusschwert den Trainingspartner nur an (die haben ja Rüstung an, merken also eh nix oder kaum was davon, man tut niemandem richtig weh), aber das sollte sich legen! Kendo ist m.M. Nicht so sehr geeignet für Personen mit geringem/ keinem Selbstbewusstsein (du musst Schreien und gegen einen anderen kämpfen und manchmal hast du dabei Zuschauer), denn die bekommen oft ihre Hemmungen nicht abgelegt, da hat so mancher wieder aufgehört nach 3-4 Wochen. Am besten du machst folgendes: Schau mal ob es Vereine in deiner Nähe gibt (für Kendo unter www.dkenb.de unter Verband dein Bundesland auswählennund dann auf deren Seite schauen) und dann geh einfach mal (die meisten Vereine bieten das an) zu einem Schnuppertraining bei denen, dafür brauchst du nix außer Sporthose (egal ob kurz oder lang) und T- Shirt, evtl. Für hinterher noch Duschzeug und Handtuch.

Was möchtest Du wissen?