Was ist eine Wirtschaftsordnung?

2 Antworten

Als Wirtschaftsordnung bezeichnet man die politische und rechtliche Form, die den Rahmen für die wirtschaftlichen Tätigkeiten innerhalb eines Wirtschaftsraumes vorgibt. Die Wirtschaftsordnung in Deutschland ist die soziale Marktwirtschaft. Hier noch ein Link zum Thema http://de.wikipedia.org/wiki/Wirtschaftsordnung Peter Kleinsorge

Ich wusste es selbst nicht und habe deswegen mal im internet einwenig rumgesucht... hoffe es hilft dir weiter..

Eine Wirtschaftsordnung bezeichnet die Art und Weiße der Arbeitsorganisation - wer arbeitet wann, wo und wie lange? Was macht der Arbeitende danach mit den Früchten seiner Arbeit? Muss er sie der Allgemeinheit zur Verfügung stellen (Kommunismus) oder darf er seine Waren verkaufen um persönlichen Profit daraus zu schöpfen (Marktwirtschaft)? Und wie verhält es sich mit dem Geld, wenn er denn welches bekommt? Kann er es in Aktien etc. anlegen und diesen abstrakten Wert dann weiter vermehren (Börsenspekulation) oder nutzt er das Geld um Fabriken zu bauen, andere für sich arbeiten zu lassen und somit sein Vermögen zu vergrößern (Kapitalismus)?

Das alles legt eine Wirtschaftsordnung fest, sie kann vom Staat vorgeschrieben werden (Sozialismus etc.), oder aber sie beruht auf der freien Übereinkunft der Menschen Lieb Grüße viktoria

Was möchtest Du wissen?