Was ist ein Perkulator?und was bringt dies?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Percolator-Bongs sind modischer Schnick-Schnack für Kiffer, die vor ihren Kumpels mit "etwas Besonderem" glänzen wollen und mehr Geld für nutzloses Rauchgerät oder auch Zubehör ausgeben, anstatt in sauberes und THC-reiches Dope zu investieren. Die Rauchkühlung durch Percolatoren (sollte eigentlich "Percoolatoren" heißen) ist verschwindend gering - sogar vernachlässigenswert. Bessere Effekte erreicht man durch Zugabe von Eiswürfeln oder crushed ice in den Flüssigkeitsbehälter.

Bongkiffen ist eine reine Modeerscheinung. Abgekupfert vom Shisha- bzw. gewöhnlichen Wasserpfeifengebrauch. Wer mit wenig Aufwand und lediglich ein bis zwei Zügen minder- bis mittelwertigem Dopes BREIT wie Rollbahn werden will, der raucht Bong. Entsprechend handlungsunfähig und quasi anästhesiert wird man. Die Kontrolles des Turns und die Selbstkontrolle bleiben damit auf der Strecke. Bessere - weil gesündere Effekte (vermutlich auch höheres Ansehen bei den Kumpels) erreicht man mit hochwertigen Vaporisatoren. Ansonsten darf aber auch zum guten alten Purspliff geraten werden. Da stimmt wenigstens das Preis/Leistungsverhältnis.

Schön analysiert von aXXLJ und doch so fehlerhaft.

Mit dem Percolator versucht man den Rauch fein zu verteilen um feine Asche und Tabakrückstände aus ihm zu filtern und so im Wasser zu binden das sie beim ziehen nicht mit in die Lunge gelangen.

Zur Kühlung benutzt man sogenannte ice-Bongs die einbuchtungen im Rauchrohr haben um Eiswürfel darauf zu stapeln. (keep it professional)

Bongs sind auch keine Modeerscheinung, es gibt Kiffer aus jeder Altersgruppe die Bongs rauchen. Zwischen 13 und 78 Jahren alles schon gesehen. Nun mag sich vielleicht der eine oder andere jugendliche tatsächlich so etwas anzuschaffen um vor seinen Kumpels auf dicke Hose zu machen, aber garantiert gibt es auch einen Teil der sich so ein Teil in sein stilles Kämmerchen stellt.

Nur so zum eigenen Vergnügen.

Und zum Thema minderwertiges Dope.... schau dir mal aktuelle statistiken an die den THC- Gehalt bemessen. Das Zeug heute enthält teilweise über 20%. Der standart aus den 70ern und 80ern mit 3-4% ist lange vorbei. Und das war auch schon vor 8 Jahren so.

Ich kenne nur einen Perkolator. Das ist ein Gerät zum Kaffee kochen.

Was möchtest Du wissen?