Was ist der Unterschied zwischen Keuchhusten und normalen husten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keuchhusten ist eine durch Bakterien ausgelöste Infektionskrankheit. Normaler Husten dient dazu, die Atemwege zB bei einer Erkältung, von Schleim zu befreien.

keuchhusten dauert etwa 6 monate und gibt keine tabletten oder so die das heilen. Beim Husten muss du dich fast übergeben, es also ein starker Husten, was auch sehr ansteckend ist und von alleine heilt

Keuchhusten ist eine durch das Bakterium Bordetella pertussis, seltener durch Bordetella parapertussis ausgelöste hochansteckende Infektionskrankheit. Nach einem unspezifischen Anfangsstadium verläuft sie regelhaft über mehrere Wochen. Nach einem uncharakteristischen Beginn mit erkältungsartigem Husten, das Stadium catarrhale genannt wird, treten im Stadium convulsivum anfallsartig typische stakkatoartige Hustenattacken auf. Bei Säuglingen können sich die Hustenanfälle untypisch als Atemstillstände äußern und somit lebensbedrohlich verlaufen. Schließlich nehmen die Hustenattacken an Zahl und Schwere im Stadium decrementi allmählich ab. Eine ursächliche Therapie ist nur im Anfangsstadium möglich. Zur Prophylaxe existiert eine allgemein empfohlene wirksame Impfung. In Deutschland besteht eine Meldepflicht im Todesfall.

Husten ist ein Symptom, das verschiedene Krankheiten als Ursache haben kann. Am verbreitetsten ist der normale Erkältunghusten, der zwar lästig ist, aber nach etwa einer Woche von selbst wieder verschwindet. Aus so einem normalen Husten kann jedoch auch eine Bronchitis werden, eine sehr unangenehme Entzündung der Bronchien.

Was möchtest Du wissen?