was ist autosomal-kodominant?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo poetryfreak123

Autosomal bedeutet, dass das Gen auf den Autosomen, also den 22 nicht Geschlechts Chromosomen liegt, daher hat ein Defekt dieses Gens für Männer und Frauen diesselbe Auswirkung

Kodominant heißt, dass wenn beide Merkmale sich teilweise durchsetzen.

Im Falle der Sicherzellenanämie heißt das, dass Menschen die 2 mal das kaputte Gen haben die volle Krankheit bekommen und schon nach wenigen Lebensjahren sterben (außer sie bekommen eine Stammzellenspende) und Menschen die nur einmal das kaputte Gen haben grundsätzlich gesund sind, aber in manchen Lebenssituationen sogenannte Sichelzellenkriesen bekommen können, bei denen sich die Blutzellen verformen und die Sichelform annehmen, insbesondere passiert das, bei extremer Anstrengung, Sauerstoffmangen und so weiter.

Der Grund warum das kaputte Gen trotzdem Auswirkungen hat ist simpel.

Bei den meisten rezessiven Erkkrankheiten fehlt ein Genprodukt, deswegen kann das andere heile Gen dies Ausgleichen.

Bei den meisten dominanten Erbkrankheiten entsteht ein schädliches Genprudukt, wie zum Beispiel bei Chorea Huntington, wo ein Protein entsteht, welchen die Nervenzellen zum Absterben bringt.

Bei der Sichelzellenanämie ensteht ein verändertes Hämoglobin, welches unter Sauerstoffmangel auskristallisiert und feste Strukturen in dem Roten Blutkörperchen bildet.

Diesen veränderte Hämoglobin wird ja auch produziert, selbst wenn das normale Hämoglobin auch produziert wird, nur dann halt nur jeweils die Hälfte von beidem.

Deswegen sind Heterozygote (Mischerbige) Träger der Sichelzellenanämie von leichten Symptomen betroffen, aber nicht vollständig erkrankt.

Übrigens verleiht ihnen das veränderte Hämoglobin eine Immunität gegen Malaria, deswegen konnte sich die Sichelzellenanämie überhaupt erst so weit in manchen, besonderst in Südländischen Populationen verbreiten

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?