Was heißt eigentlich triggert/getriggert?

8 Antworten

Etwas "triggern" bedeutet grob "etwas auslösen". Man spricht z.B. von "Trigger-Gefahr", wenn in einem Film Dinge wie Bulimie oder selbstverletzendes Verhalten oder eine bestimmte Radikalisierung gezeigt werden, denn das animiert insbesondere Jugendliche oft dazu das nachzumachen. Klingt erstmal blöd - wieso sollte jemand freiwillig sowas tun - doch es passiert sehr häufig und damit ist das Trigger-Phänomen und damit auch die damit verbundenen Wörter immer häufiger in unseren Alltag eingedrungen.

Wenn also etwas "triggert", dann löst es etwas aus. Das Wort wird meines Wissens auch nur bei negativen Dingen eingesetzt. Mit einem guten Beispiel wurde noch selten jemand getriggert.

Wer ein sensibles Gemüt hat und sich leicht beeinflussen lässt (aus Gutgläubigkeit, Naivität z.B.) sollte also darauf achten Filme, Foren usw. zu meiden, bei denen explizit auf Trigger-Gefahr hingewiesen wird

Das Wort "Trigger"  stammt aus dem Englischen und bedeutet Auslöser. Es kann z.B. mehrere technische Bedeutungen haben, wie etwa der Trigger/ Auslöser einer Waffe. Du kannst das Wort aber auch in der Psychologie verwenden, denke da an Pawlows Hunde die mit Futter getriggert wurden und daraufhin ein Verhalten gezeigt haben. Im Allgemeinen Sprachgebrauch würde ich das Wort hauptsächlich wie im letzten Beispiel genannt verwenden, also wenn dich etwas reizt/triggert und du dann bestimmt daraufhin reagierst.

Ich hoffe ich konnte helfen,

Liebe Grüße.

Du hast keinen Kontext angegeben, von daher ist es nicht so klar, was du meinst ...
"Trigger" ist ja das englische Wort für den Auslöser am Gewehr.
Das kann man nun als Metapher für bestimmte Vorgänge und Situationen nehmen.

So kann z.B. ein bestimmter (Auslöse-)Reiz dazu führen, dass jemand in einen bestimmten Gefühlszustand gerät, den er früher schon einmal erlebt hat.

Konkretes Beispiel: Jemand hatte vor zwei Jahren einen schweren Autounfall. Wenn er heute plötzlich ein lautes metallisches Geräusch hört ( = der Auslösereiz, der Trigger), reagiert er ganz heftig darauf (mit Herzklopfen, Schweißausbruch) - sein Verhalten ist also "getriggert" durch die Erinnerung an den Autounfall.

Könnte das triggern?

Ich würde irgendwie gerne einen Roman über ritzen lesen. Also so geschrieben das die Hauptperson sich ritzt. Allerdings weiß ich nicht ob das nicht vielleicht triggert. Also weil ich mich auch geritzt habe und das noch nicht so lange her ist. Ich weiß auch nicht wie ich das meinen Eltern erklären soll. Schließlich wissen die das ich mich selbst verletzt habe. Denkt ihr das triggert? Wie kann ich das meinen Eltern erklären?

Ich freue mich über antworten

...zur Frage

Was triggert mich?

Hallo, ich ritze mich seit ca. 2 Monaten. Um besser dagegen anzugehen möchte ich herausfinden, was es triggert, aber irgendwie habe ich keine Idee was das sein könnte. Zum Beispiel glaube ich, dass es auf jeden Fall irgendwie mit Stress zusammenhängt, aber ich habe sowohl nach und vor einer klausur das bedürfnis mich zu schneiden. Außerdem gibt es noch tausend andere Situationen in denen ich mich schneide oder das Bedürfnis habe, es tu tun. Wie finde ich heraus, was mich triggert?

...zur Frage

Was passiert, wenn der Knox Counter vom Samsung Galaxy S6 getriggert wird?

Ich würde mein S6 gerne rooten, aber ich bin mir nicht sicher was es mit diesem Knox Zeug auf sich hat. D: Hat das irgendwelche nachteile, wenn der Counter getriggert wird?

...zur Frage

Haben träume eine tiefe bedeutung können sie voraussagen oder tipps geben?

Ich meine Träume, die man Nachts träumt.

...zur Frage

Wovon handelt "Injection" von Rise Against?

...zur Frage

Warum spüre ich so eine Leere in mir. Bin ich depressiv und was kann ich machen dagegen?

Seit meiner Kindheit mache ich mir oft mal Gedanken wie es wäre wenn ich schon Tod bin. Das alles leichter ist und als Kind war ich auch manchmal kurz davor mich umzubringen.

Die Probleme meiner Eltern und das mein Vater mich schlug und in eine Psychiatrie bringen wollte, haben mich nur noch mehr heruntergezogen. Ich wurde in der Schule gemobbt weil ich anders war.

Nun ist dieses Gefühl zwar etwas einfacher geworden, meine Eltern sind auch nicht mehr zusammen und zu meinem Vater habe ich nur bedingten Kontakt.

Seit zwei Jahren lebe ich in einer WG und ich habe immer noch diese Leere in mir. Ich mache kaum was mit Freunden und gehe auch kaum aus.

An manchen Tagen möchte ich mich zu Hause nur verkrichen und weinen.

Meine Mitbewohner finden mein Verhalten ebenfalls nicht normal und meinen ich soll was dagegen tun.

Hobbies suchen, mich mit Freunden treffen. Aber ich habe einfach keine Lust. Ich will nichts machen und mir fehlt such jegliche Motivation.

Jetzt meine Frage, ist das eine Depression? Ich habe diese Leere schon seit meiner Kindheit und auch wenn mein Selbstbewusstsein gewachsen ist, empfinde ich diese Leere immer noch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?