Was haltet ihr von Open Mind?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Ausgezeichnet, weil... 25%
Ordentlich, weil... 25%
Mäßig, weil... 25%
Schlecht, weil... 25%
Gut, weil... 0%
Furchtbar, weil... 0%

9 Antworten

auf keinen fall schlecht. hab vor paar jahren, als ich selber anfing erfahrungen mit drogen zu sammeln auch ab und an mal paar seiner videos verfolgt.
aber je mehr erfahrungen man macht, desto stärker fällt einem auf, dass der großteils seines wissens, ja fast alles nur aufm internet bezogen ist bzw aus gelesenen texten und fremden erfahrungsberichten.
klar hat er schon einiges ausprobiert. aber das meiste eben nur wenige male oder manches nur 1 mal. und hat dann direkt gross darüber geredet, als wüsste er alles darüber. also diese frischen naiven gedanken nach den ersten malen konsum einer drogen fallen deutlich auf.
ist aber auf jedenfall einer der guten youtubern. :)

Mäßig, weil...

Seine ursprünglichen Intuitionen waren ja eine Plattform für diejenigen zu bieten die sich über Drogen informieren wollen. Das sind logischerweise meist junge Menschen was an sich auch nicht schlimm ist. 

Aber ich finde er stellt das ganze einfach viel zu spielerisch da! Ist ja nicht schlimm bisschen lockerheit und spaß in seine Videos zu bringen aber wenn man sich so seine Videos anschaut merkt man das die positiven features der Drogen viel zu viel dargestellt werden und die Nachteile fast nur nebenbei behandelt werden. 

Ich persönlich halte seinen Kanal aber für in Ordnung. Immerhin informiert er sich über die Themen die er da preisgibt.

Schlecht, weil...

Grundgedanke ganz gut aber oft schlecht recherchiert oder zu überschwänglich da gibt es seiten und kanäle die weitaus besser damit umgehen er spricht eben die "Kids" an un die fressen ihm aus der hand. Gut gefallen hat mir das er zb vor Muskatnüssen gewarnt hat mit hinweis auf Herrn Rätsch.

Was möchtest Du wissen?