Was hält ihr von der Network-Marketing Firma Amway?Eigene Zeitschrift mit Erfolfsgeschichten: Glaubhaft?

15 Antworten

Das sieht jeder anders. Für den einen ist es Abzocke und für den anderen nicht. Meist fängt man in der Familie und im Bekanntenkreis an, für die Produkte zu werben. Dort kann man auf Zustimmung (und damit guten Absatz) stoßen oder aber auf Ablehnung. Und dann ist man ein "armes Schwein". Denn dann musst du wildfremde Menschen anbaggern. Es ist ein Schneeballsystem, lass Dir nichts anderes erzählen! Eine Bekannte hat das jahrelang gemacht und hockte nach längerer Zeit auf all ihren Produkten. Der Höhenflug anfangs und die Begeisterung von den Produkten (sind teilweise wirklich nicht schlecht) wurde zum Absturz. Aber, wie gesagt, es gibt sone und sone, und manche machen wirklich gute Geschäfte. Für mich wär's nichts.

Sie meinte auch,dass man nicht gezwungen sei Produkte zu kaufen und eigentlich verdient man ja nicht Geld ,wenn man für jemanden was mitbestellt ,sondern die Person mit ins System bringt.Ja hab gehört von einer Bekanntin,dass die Produkte wirklich gut sind. Natürlich braucht man ja einige Produkte um die Leute zu überzeugen,aber man kauft ja für sich selbst Produkte und kann sie ja weiterempfehlen. Aber wenn man selbst was kauft und nur 70% bezahlen will ,lohnt sich es gleich selbst Kunde zu werden und wenn sich mal ergibt ,dass man jemanden findet,der auch solche Produkte bestellen möchte, kann man diesen als Kunde anwerben. Muss ehrlich sagen klingt wie ne Sekte aber ,das einzige Problem sehe ich ,dass man wirklich sich was anspart und/oder verdient,wenn man fast alles ausschließlich von Amway kauft.Sie meinte ,dass sie 5 JAhre bei denen arbeitet und ich muss sagen ,dass sie nicht gerade gutverdienend ihre Wohnung eingerichtet hat,aber vielleicht verreist sie lieber für ihr verdientes Geld.Bin noch sehr unschlüssig.Aber da ich schon Ein Gewerbeschein habe und somit Selbstständig bin und sowieso einige Artikel dort bestellen würde,könnt ich es ja versuchen.Aber ich denke auch,dass man nicht solche Erfolge erzielen kann ,wie in der Zeitschrift davon berichtet worden ist.

0
@partyqueen13

Ich war mit meiner Bekannten auf ihren Wunsch hin zweimal in einem Seminar von Amway. Nein danke, kann ich da nur sagen!!! Da saßen außer ein paar Typen im Nadelstreifenanzug lauter arme Weibsen und wenige arme Kerlchen rum, die dachten, sie könnten da noch einen guten Tipp bekommen, wie es denn mal endlich mit dem Verkaufen klappen könnte. Da ich nicht interessiert war, hatte ich gute Gelegenheit, die Leute zu beobachten, in welcher Anspannung sie waren, ihre Frustationen zu verbergen. Wirklich schlimm.

0
@partyqueen13

Fällt dir da nicht etwas auf bei deiner Argumentation? Du sollst also keine Produkte Verkaufen sonder weiter Verkaüfer anwerben, ich hole mir also die eigene Konkurenz ins Boot, kein Vernünftiger Kaufmann macht so etwas.

0

hallo, ich kenne die produkte von amway und die sind wirklich gut und ergiebig. nach der frage ob es ein schneeballsystem sei,"negativ" diese firma ist ganz seriös. geld verdient man in dieses geschäft wenn man sich für einsetzt und dafür was tun, (sein hintern vom sofa heben). sie haben die zahlen gesehen und wenn sie ein ziel haben oder sie wollen was verändern in ihren leben dann kann das was für sie sein. viel erfolg beim überlegen.

Hallo, ich habe immer noch ein ganz kleines Einkommen aus meinem damaligen Amwaygeschäft. War rund 8 Jahre aktiv - gutes Einkommen aufgebaut. Mittlerweile bin ich nicht mehr aktiv - habe ein eigenes Unternehmen gegründet. Mein Restgeschäft von Amway verschafft mir allerdings noch ca. 200 Euro im Monat ohne was dafür zu tun.

Man kann dabei nichts verlieren - keine Verpflichtung in Form von Kaufzwang oder ähnliches. Geld kann man natürlich nur durch Umsatz verdienen, daher sind die Einkäufe von Dir und Deinen Geschäftspartner natürlich wichtig. Die Bezahlung ist leistungsgerecht und wird je nach Differenzen in die Gruppen verteilt.

Du kannst 30 % günstiger nach Antragstellung einkaufen, allerdings sind die Produkte keine billigprodukte und nicht zb.mit  Drogerie vergleichbar.

Habt ihr Ideen bzw. Erfahrung mit Networking?

Info über mich: Ich bin 18 Jahre jung & bin in 3 Monaten fertig mit meiner Ausbildung. Habe schon früh gemerkt das es nichts für mich ist. Ich würde gerne einfach was im Internet machen, z.b eine App entwickeln oder evtl. In der Börse investieren. Was habt ihr für Ideen/Ratschläge etc.? Oder evtl. schon selbst erfahrung damit?

...zur Frage

Seriöses Network Marketing?

Ich wurde vor kurzem auf einem Social Media Kanal angeschrieben ob ich mir etwas dazu verdienen möchte. Dahinter steckte der Verband Juice plus über den ich jetzt so einige krasse Stories gelesen habe.

Natürlich habe ich die Anfrage abgelehnt, was ich mich allerdings frage ist, ob es auch seriöses Network Marketing gibt bei dem kein Schrott auf Teufel komm raus verkauft wird. An für sich ist die Tatsache sein eigener Chef zu sein ja toll aber muss immer eine Abzocke Firma dahinter stehen?

Freue mich auf Eure Erfahrungen und Kommentare!

...zur Frage

Firma bietet mir Arbeitsplatz über Facebook an?

Also mir wurde von der Firma PM(sie stellen gesunde Lebensmittel her und fixieren sich auf Gesundheit allgemein) geschrieben, dass ich mich morgen mit jemanden treffen soll und näheres bespreche. Sie bieten mir einen Job an, ihr könnt PM-International ja googeln, es sieht für mich seriös aus.

Das ding ist aber, meine Klassenkameraden meinen es ist eine "fitline kake" und die unterstützen das Schneeballsystem. Ich habe den Mitarbeiter direkt auf das Schneeballsystem angesprochen und er meinte, dies sei illegal und er unterstützt das auch nicht.

Was meint ihr? Ich spreche morgen mit ihm. Soll ich positiv da ran gehen oder eher kritisch? Habt ihr tipps?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?