Was haben die Frauen früher genommen, wenn sie ihre Periode hatten?

4 Antworten

Fast alle alten Kulturen kannten eine besondere Menstruationskleidung und hygienische Hilfsmittel, um das Menstrualblut aufzusaugen.

 Zu diesem Zweck wurden Binden aus Pflanzenfasern, Bast oder Gras benutzt. Auch Binden aus Leinen oder Stofffetzen wurden verwendet.

 Im alten Ägypten benutzten die Frauen sowohl Binden, als auch Tampons aus Gras oder in römischer Zeit aus Baumwolle.

 Bis ins 19. Jahrhundert hinein war es nicht generell üblich, Unterwäsche zu tragen, und im Mittelalter war es den Frauen sogar verboten.

Deshalb benutzten die Frauen auf dem Land meist keine Binden, sondern ließen das Blut auf die Erde laufen. Ansonsten behalfen sie sich mit selbstgenähten Stofftüchern.

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert galt der reibungslose Ablauf der Menstruation als immens wichtig für die Gesundheit der Frau. 

Jede Tätigkeit, die diese behinderte, sollte vermieden werden. Aus diesem Grund wurde den Frauen empfohlen, sich möglichst zu schonen und fast ausschließlich zu ruhen. 

Auch das Wechseln von Binden galt als schädlich, da so der Blutfluss vorzeitig gestoppt würde. 

Es wurde empfohlen, sich nicht zu waschen, nur eine Binde zu nutzen und die Unterwäsche nicht zu wechseln. Andererseits waren auch einige Ärzte der Meinung, dass häufiges Waschen und kurze Sitzbäder für den reibungslosen Ablauf wichtig seien.

 Bereits am Ende des 19. Jahrhunderts gab es die ersten Einwegbinden zu kaufen und in den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts kam der Tampon auf den Markt.

Wiki

Fast alle alten Kulturen kannten eine besondere Menstruationskleidung und hygienische Hilfsmittel, um das Menstrualblut aufzusaugen. Zu diesem Zweck wurden Binden aus Pflanzenfasern, Bast oder Gras benutzt. Auch Binden aus Leinen oder Stofffetzen wurden verwendet. Im alten Ägypten benutzten die Frauen sowohl Binden als auch Tampons aus Gras, in römischer Zeit aus Baumwolle.[14] Bis ins 19. Jahrhundert hinein war es nicht üblich, Unterwäsche zu tragen, und im Mittelalter war es den Frauen sogar verboten.[15] Deshalb benutzten die Frauen auf dem Land meist keine Binden, sondern ließen das Blut auf die Erde laufen. Ansonsten behalfen sie sich mit selbstgenähten Stofftüchern.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kulturgeschichte_der_Menstruation#Monatshygiene

Tücher aus Leinen oder Wolle gibt es schon seit Jahrtausenden. Die wurden halt ausgewaschen.

Bildung der bürgerlichen Frau im 19. Jahrhundert?

Hallo ihr Lieben, ich muss für das Abitur eine Facharbeit schreiben über die soziale Rolle der Frau im 19. Jahrhundert. Nun bin ich aber verwirrt, da ich immer verschiedenes im Internet finde, wie das gewesen sein soll, meist auch nur über ärmlichere Frauen. Kann mir jemand einen Internetlink senden, wo ich zu 100% sicher sein, dass es bei den bürgerlichen Damen früher so ablaufen musste?

...zur Frage

1900 kalorien zu mir genommen hilfe

Hallo, ich hab heute ingesamt 1900 kalorien zu mir genommen. Was soll ich tun uns was esst ihr alles wenn ihr so einen fressanfall habt hilfe :/

...zur Frage

wie kann man gedichte verstehen?

Ich meine so alte Gedichte aus dem 1900 Jahrhundert oder so :D wie kann man die am einfachsten einer arbeit verstehen?

...zur Frage

Pille zu früh angefangen, setzt Periode aus?

Hey ihr lieben, hatte letztens eine Zwischenblutung mit normaler Periode verwechselt und nach Pillenpause wieder das erste mal mit der Pilleneinnahme begonnen.. Setzt meine Periode dann für den Monat aus, da ich die Pille schon früher genommen habe?

...zur Frage

Haben Frauen früher auch den Hut zur Begrüßung abgenommen?

Früher war es ja üblich den Hut vor jemanden zu ziehen zur Begrüßung, war das nur bei Männern oder auch bei Frauen üblich? Im 20. Jahrhundert

...zur Frage

ich habe zirka vor einer woche die pille danach genommen und keine beschwerden oder nebenwirkungen erlittten, jetzt ist meine periode 2 wochen früher.. Normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?